Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
February 2021

Akute Cholezystitis Schicken Sie den Patienten in den OP oder ins Bett?

Journal/Book: MMW-Fortschr.Med. 2001; Nr. 13 (143.Jg.): S. 28/ 232 - 31/ 235. 2001;

Abstract: Prof. Dr. med. J. Waninger Chirurgische Abteilung Kreiskrankenhaus Lörrach Lörrach Treatment of Acute Cholecystitis Zusammenfassung Die akute Cholezystitis wird zunehmend eine Erkrankung des hohen Alters. Die Symptomatik beginnt mit kolikartigen Oberbauchschmerzen die in die rechte Schulter ausstrahlen. Hinzu kommen Fieber Übelkeit und Erbrechen. Die Diagnose wird durch den Untersuchungsbefund mit Druckschmerz und tastbarer Resistenz im rechten Oberbauch gestellt. Die Sonographie erlaubt in 95% den Steinnachweis und die Bestätigung der Diagnose. Differenzdiagnostisch kommen die akute Appendizitis das Ulcus duodeni oder ventriculi und der Herzinfarkt infrage. Die Cholezystektomie zu einem frühen Zeitpunkt erlaubt die Behandlung mit einer niedrigen Komplikationsrate die aber ansteigt je später operiert wird. Die laparoskopische Cholezystektomie hat eine niedrige Komplikationsrate und senkt die Dauer des stationären Aufenthalts. Die Letalität liegt zwischen 0% und 3 5%. Die konventionelle Cholezystektomie wird bei gleichzeitiger Choledocholithiasis und fehlender Möglichkeiten zur ERCP und bei Oberbauchvoroperationen empfohlen. Die konservative Therapie findet ihre Berechtigung bei der Ablehnung der Operation durch den Patienten und bei hohem Narkoserisiko. Summary Acute cholecystitis is increasingly becoming a disease of the elderly. The condition begins with colic-like pain in the upper abdomen radiating to the rigth shoulder and is accompanied by fever nausea and vomiting. The diagnosis is confirmed by tenderness and palpable resistance in the right upper abdomen. Ultrasound detects the stone in 95% of cases and confirms the diagnosis. Differential diagnostic considerations include appendicitis duodenal or gastric ulcer and myocardial infarction. Early cholecystectomy is associated with a low complication rate which however increases the longer the intervention is delayed. Laparoscopic cholecystectomy has a lower complication rate and a reduced hospital stay; the reported mortality rate is between 0% and 3 5%. Conventional cholecystectomy is recommended when there is concomitant choledocholithiasis and no possibility of carrying out ERCP and in patients with previous upper abdominal surgery. Conservative treatment is applied when the patient refuses surgery or is at high risk from anaesthesia. Keywords: Acute cholecystitis - early surgery - laparoscopy hf

Keyword(s): Akute Cholezystitis - Frühoperation - laparoskopische Technik


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung