Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
March 2021

Pulverinhalator mit integriertem Motor Das Antiasthmatikum bleibt immer frisch

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. 2001; Nr.16 (143.Jg.): S. 58. 2001;

Abstract: Mit der Einführung des MAGhaler(r) Mitte des Jahres ist ein Pulverinhalator mit neuartigem Freisetzungsmechanismus verfügbar. Das System erlaubt eine im Vergleich zu herkömmlichen Geräten verbesserte Deposition der Wirkstoffe in den Atemwegen funktioniert auch bei geringen Atemflüssen und ist weniger feuchtigkeitsempfindlich. Salbutamol bzw. Budenosid liegen im MAGhaler(r) nicht als loses Pulver vor sondern sie werden hoch komprimiert in eine Ringtablette (Salmundin(r) MAGTab(r) bzw. Respicort(r) MAGTab(r)) gepresst die in das Mundstück des MAGhaler(r) eingelegt wird. Eine integrierte Fräse angetrieben durch einen mechanischen Federmotor reibt dann auf Knopfdruck des Patienten etwas Pulver in reproduzierbaren Dosen von der Tablette ab. Bis zu 300 Einzeldosierungen können auf diese Weise immer "frisch zubereitet" werden- Eine rote Markierung zeigt an wann die Tablette ausgetauscht werden muss die Antriebseinheit selbst hält zwei Jahre lang. Einfache Handhabung lässt geringere Fehlerquote erhoffen Szintigraphische Untersuchungen bestätigen dass mit dem MAGhaler(r) eine sehr gute intrabronchiale Verteilung erreicht wird. Überlegen soll dieses System gegenüber herkömmlichen Inhalationsgeräten auch deshalb sein weil die Deposition des Wirkstoffs weniger durch die Atemstromgeschwindigkeit des Anwenders beeinflusst wird. Eine zuverlässige Aufnahme und Verteilung erfolgt auch bei Patienten mit einem inspiratorischen Fluss unter 30 I/min. Mehrere Studien belegen die therapeutische Äquivalenz des MAGhaler(r)-Systems mit den Dosieraerosolen sowohl für Salbutamol als auch für Budenosid. Es zeigt sich jedoch dass vor allem Kinder und Jugendliche die einfache Bedienung des MAGhaler(r) vorziehen. Der Hersteller erhofft sich deshalb eine verbesserte Patientencompliance. Immerhin liegt die Fehlerquote bei der Handhabung von Dosieraerosolen bei 50-80%; Pulverinhalationssysteme erfordern dagegen kein solch hohes Koordinationsvermögen haben sich bisher aber nicht recht durchsetzen können. hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung