Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
February 2021

Das diabetische Fußsyndrom Der Charcot - Fuß

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. 2001; Nr. 12 (143.Jg.): S. 39/ 225 - 41/ 227. 2001;

Abstract: Dr. med. Andreas Liebl Diabetes- und Stoffwechselzentrum Tegernsee Wallberg-Klinik Rottach-Egern Die diabetische Neuro-Osteo-Arthropathie (Charcot-Fuß) ist eine Spätkomplikation des Diabetes mellitus die wegen der schwierigen Differenzialdiagnose selten früh und korrekt diagnostiziert wird. Der folgende Beitrag beschreibt wie Sie das Initialstadium sicher erkennen können und wie Sie therapeutisch vorgehen sollten. Über die exakte Inzidenz und Prävalenz der diabetischen Neuro-Osteo-Arthropathie gibt es wenige gesicherte Daten. Im Allgemeinen wird davon ausgegangen dass 1-2% der Patienten mit Diabetes betroffen sind [5]. Pathogenese Die Erstbeschreibung des Krankheitsbildes erfolgte durch den französischen Neurologen Jean-Martin Charcot im Jahre 1868. Er fand Knochen- und Gelenks-veränderungen am Fußskelett bei Patienten im Spätstadium der Syphilis die an der Tabes dorsalis litten d. h. an einer Degeneration der hinteren Spinalwurzeln und Hinterstrangbahnen. Diese Defekte führen zu einem weitgehenden Verlust der sensiblen Afferenzen. Ähnliche neurologische Defizite finden sich beim Diabetes bei einer Polyneuropathie: Die periphere vorwiegend sensible Neuropathie leistet durch fehlende Schmerzsignale wiederholten Mikro- oder Makrotraumata an den Knochen und Gelenken des Fußes bis hinauf zum Knie Vorschub. Bei Differenzierung der sensiblen Defekte können im Falle einer diabetischen Neuro-Osteo-Arthropathie in erster Linie das Kälte- und Vibrationsempfinden gestört sein. Die motorische Komponente der Neuropathie führt darüber hinaus zu einer Schwächung der muskulären Haltefunktion am Fuß was die Anfälligkeit des Skelettsystems weiter erhöht. Bei allen betroffenen Patienten besteht auch eine autonome Neuropathie. Funktionell führt dies zu einer "Autosympathektomie" was eine periphere Vasodilatation mit Öffnung von AV-Shunts zur Folge hat. Die dadurch herbeigeführte Hyperperfusion hat eine entzündungsähnliche Rötung der Haut mit Schwellungsneigung des Fußes zur Folge. Die Hyperperfusion in der Peripherie scheint eine wichtige Voraussetzung für das Entstehen der Neuro-Osteo-Arthropathie zu sein. ... hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung