Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
March 2021

Autismus Gequälte Kinder- oder Elternseelen?

Journal/Book: MMW-Fortschr.Med. 2001; Nr. 8 (143.Jg.): S. 8. 2001;

Abstract: Dr. med. Dr. rer. nat. Horst J. Koch Regensburg Dr. mult. C. Raschka Petersberg Mit großem Interesse haben wir die Beiträge über psychiatrische Erkrankungen im Kindesalter gelesen da die frühzeitige Diagnosestellung und Therapie Relevanz für den Verlauf der Erkrankung und die individuelle Entwicklung eines Kindes besitzen. Professor Neumärkers Übersicht beschreibt eindrucksvoll wie ein autistisches Syndrom das Leben eines Kindes prägt. Neben dem individuellen Leid des betroffenen Kindes rückt gerade beim Autismus dadurch dass das Kind die ihm gegebene Zuneigung nicht zurückgeben und keine feste Bindung eingehen kann das Leid der Eltern und der gesamten Familie in den Vordergrund. Vielfach wird diese Belastung noch durch Unverständnis des sozialen Umfeldes und die Ungewissheit über die Erkrankung einerseits und potenzielle (unterstellte) Erziehungsfehler andererseits verstärkt. Die Diagnose wird häufig erst nach dem 3.-4. Lebensjahr im Falle des Asperger Syndroms sogar noch später gestellt (1) obwohl die Verhaltensauffälligkeiten der Kinder das Familienleben im Alltag schon seit dem ersten Lebensjahr belasten. Auch wenn der nachhaltige Therapieerfolg mit den bisher etablierten Verfahren für die betroffenen Kinder leider ausbleibt spielt das Wissen um die Krankheit und das Lernen mit der Krankheit zu leben und umzugehen für die Eltern und Angehörigen eine wichtige Rolle. Professionelle Hilfen und in Extremfällen auch die Übersiedlung in eine geeignete Einrichtung können erst nach Sicherung der Diagnose greifen (2). Unseres Erachtens sollte die Diagnostik bei klinischem Verdacht durch elektrophysiologische Verfahren ergänzt und moderne bildgebende Verfahren (MRT SPECT) im Rahmen von klinischen Untersuchungen eingesetzt werden. Während das Fehlen einer okzipitalen Ausbreitung des akustisch evozierten Potenzials (AEP) bei Kopplung mit einem visuellen Reiz typisch für Patienten mit Autismus ist (verminderte Plastizität?) (3) weisen SPECT-Untersuchungen auf Inhomogenitäten der zerebralen Perfusion hin (4). ... hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung