Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
March 2021

Thrombose-Entwarnung für Flugreisende?

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. 2001; Nr. 15 (143.Jg.): S. 14. 2001;

Abstract: Prof. Dr. med. H. S. Füeßl Geschäftsführender Schriftleiter MMW-Fortschritte der Medizin Eine statistisch valide Untersuchung zeigt dass am Zusammenhang zwischen Flugreisen und Thrombosen offenbar doch nichts dran ist. Vor kurzem gab es wieder einmal ein Rauschen im publizistischen Blätterwald um den Zusammenhang zwischen Flugreisen und Thrombosen wobei das böse Wort vom "Touristenklassen-Syndrom" die Runde machte. Theoretische Erklärungsversuche legen einen kausalen Zusammenhang zwischen langem Sitzen in engen Flugzeugen und dem Auftreten von tiefen Beinvenenthrombosen durchaus nahe. Das tatsächliche Risiko wurde aber bislang kaum quantifiziert die Assoziationen basieren auf nicht oder nicht ausreichend kontrollierten Studien. Nun hat man die Reiseanamnese von 788 Patienten mit tiefer Beinvenenthrombose mit der von Kontrollpersonen mit ähnlicher Symptomatik aber ausgeschlossener Thrombose verglichen. Im Lauf von zwei Jahren wurden in den beteiligten Zentren alle unter der klinischen Verdachtsdiagnose einer tiefen Beinvenenthrombose untersuchten Patienten in die Studie aufgenommen. Neben einer sorgfältigen medizinischen Anamnese und Dokumentation der Symptomatik erhob man auch eine Reiseanamnese. Die einschlägige Diagnostik (Kompressionssonographie D-Dimer-Bestimmung) wurde jeweils ohne Kenntnis der Reiseanamnese durchgeführt. Eine tiefe Beinvenenthrombose galt als ausgeschlossen wenn die wiederholte Kompressionssonographie oder Phlebographie und die klinische Verlaufsuntersuchung nach drei Monaten unauffällig geblieben waren. Getrennt für Reisen im Allgemeinen und für Reisen mit dem Flugzeug Bus Auto Zug und Schiff sowie in den Kategorien 3-5 Stunden und > 5 Stunden wurden die relativen Risiken berechnet. Unter 788 Patienten im Durchschnittsalter von 62 Jahren bestätigte sich der klinische Verdacht bei 186 die übrigen 602 wurden als Kontrollgruppe betrachtet. Weder für Flugreisen noch für andere Formen des Reisens ergaben sich nach Korrektur für konfundierende Faktoren relative Risiken die wesentlich von 1 0 abwichen. Selbst für Reisedauern von über fünf Stunden ließ sich kein Zusammenhang mit einer tiefen Beinvenenthrombose nachweisen. ... hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung