Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

Chirurgische Therapie des Pankreaskarzinoms Neue Operationstechniken verbessern die Prognose

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 42/ 2000; S. 788/ 30 - 789/ 31; (142 Jg.). 2000;

Abstract: Prof. Dr. med. M. H. Schoenberg Chirurgische Abt. Rotkreuz-Krhs. München. Das Pankreaskarzinom hat eine sehr schlechte Prognose. Die einzige Chance liegt in der Frühdiagnose und einer kurativen Chirurgie. Sowohl in der Diagnostik als auch in der OP-Technik gibt es wesentliche Fortschritte durch neue schonendere Verfahren. Das Ergebnis: Weniger Komplikationen und eine deutlich verbesserte Prognose. 8000 bis 10 000 Neuerkrankungen pro Jahr - so hoch ist in Deutschland die Inzidenz für das Pankreaskarzinom [1]. Von diesen neu diagnostizierten Patienten sind nur knapp 15% respektabel da das Pankreaskarzinom rasch wächst und sehr früh zu Metastasen in den Lymphknoten in der Leber und im Peritoneum führt. Noch bis vor einem Jahrzehnt wurden die meisten Pankreaskarzinompatienten nur palliativ behandelt da die Lebenserwartung selten über sechs Monate lag. Selbst die Patienten die eine vermeintlich kurative chirurgische Therapie erhielten überlebten nur selten drei Jahre. Eine Metaanalyse basierend auf 340 publizierten Studien zeigte dass die 5-Jahres-Überlebensrate der Patienten bei etwa 0 4% lag [4]. Darüber hinaus waren die Ergebnisse der Operation schlecht. Die Mortalität der Resektion bei Pankreaskarzinom lag in den 70er- und 80er-Jahren zwischen 10% und 30% deprimierend hoch [2]. Die postoperativen Komplikationen erreichten selbst in größeren Zentren 50% [3]. Heilung nur durch kurative OP Unbestritten ist jedoch dass nur die kurative chirurgische Therapie eine Heilung ermöglicht. Um die Prognose des Pankreaskarzinoms zu verbessern muss daher 1. die Erkrankung frühzeitig erkannt und 2. eine onkologisch adäquate chirurgische Therapie mit ausgedehnter Lymphknotendissektion durchgeführt werden [5]. MRT und PET erleichtern die Diagnostik Standarddiagnostik des Pankreaskarzinoms ist seit Mitte der 90er-Jahre eine kontrastmittelverstärkte Computertomographie häufig kombiniert mit einer ERCP. Sensitivität und Spezifität dieser aufwendigen und nicht immer komplikationsfreien Methoden liegen bei 80 bis 90%. ... hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung