Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

Zwei Arten der zweiten Meinung Zu unterscheiden ist der persönliche Rat von der wissenschaftlich fundierten Meinung

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 4/ 2000; S. 26/ 046 - 29/ 049; (142 Jg.). 2000;

Abstract: Prof. Dr. med. F. Porzsolt AG Klinische Ökonomik Abteilung Psychotherapie und Psychosomatische Medizin Univ. Ulm Zusammenfassung Zweite Meinungen werden bei verschiedensten Problemstellungen im Gesundheitssystem angefragt und abgegeben. Es wird vorgeschlagen zunächst eine prinzipielle Einteilung solcher Zweitmeinungen vorzunehmen in: "kommunikative zweite Meinung" (KZM) und "Evidence-based Second Opinion" (EBSO). Die KZM wird häufig ohne Literaturrecherche und mehr im Sinne einer Kommunikation erstellt. ("Ich würde es auch so machen.") An die EBSO werden Anforderungen gestellt die sich aus den Prinzipien der Evidence-based Medicine ableiten lassen: Prüfung der Art der Fragestellung der Validität und klinischen Relevanz der Daten. Wichtig ist zu definieren ob für eine bestimmte Fragestellung eine Vorschlagsschwelle (überlegene Handlungsoption liegt vor) oder eine Ausschlussschwelle (keine Datengrundlage für eine Handlungsoption) überschritten wird. Summary: Two Types of Second Opinion: Communicative Second Opinion and Evidence-Based Second Opinion Second Opinions are requested and given for a wide variety of problems in the health care system. It is proposed that such opinions be initially differentiated into "communicative second opinion" (CSO) and "evidence-based second opinion (EBSO). CSOs are frequently set up without a search of the literature and more in a sense of communication ("that is what I would do too"). In the case of the EB

Keyword(s): Zweite Meinung - kommunikative zweite Meinung (KZM) - Evidence-based Second Opinion (EBSO)


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung