Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
July 2021

Was Sie raten und was Sie verordnen können Wenn Kinderköpfe schmerzen

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. 2000; Nr.51/52 (142.Jg.): S.4 - 5. 2000;

Abstract: Immer mehr Kinder leiden unter chronischen Kopfschmerzen. Verlorene Schultage mangelnde Konzentrationsfähigkeit und Einbußen bei Freizeit und sozialen Kontakten sind für die betroffenen Kinder eine große Belastung. Einige Besonderheiten im klinischen Bild der Migräne sind typisch für das Kindesalter. Dazu gehört die relativ hohe psychische Komorbidität die auch die Prognose beeinflusst. Die Prävalenz der Migräne im Kindesalter liegt Studien zufolge zwischen 3 und 10%. Chronische Spannungskopfschmerzen betreffen bis zu 30% der Kinder und Jugendlichen. Kopfschmerzen scheinen für Jugendliche deutlich mehr Belastung und Lebensqualitätsverlust zu bedeuten als andere chronische Schmerzsyndrome wie Rücken- oder Bauchschmerzen. Obwohl die Patienten insgesamt seltener zu leiden hatten führten doch Kopfschmerzen häufiger als andere Schmerzen dazu dass die Kinder der Schule fernbleiben mussten wie eine niederländische Untersuchung ergab. Wie J. Passchier Rotterdam ausführte sind Konzentrationsstörungen und andere kognitive Probleme spezifische Folgen von Kopfschmerzen im Kindesalter. Eine spezielle Kopfschmerzklassifikation für Kinder gibt es nicht. Die Anwendung der IHS-Kriterien hält C. Wöber-Bingöl Wien dennoch auch bei Kindern für in Forschung und Praxis nützlich. Einige Besonderheiten im Kindesalter müssen allerdings ergänzend berücksichtigt werden. - Bei Kindern kommt relativ häufig eine schwere Migräne vor auch ohne Anhaltspunkte aus der Familienanamnese der letzten drei Generationen. - Bis zur Pubertät leiden die meisten Kinder mit Migräne an bilateralen Kopfschmerzen. - Die Migräneattacken dauern kürzer als bei Erwachsenen. - Migräne mit Aura kommt häufiger vor. - Kinder leiden häufiger unter Erbrechen. Am häufigsten Schlafstörungen Kinder mit chronischen Kopfschmerzen weisen überdurchschnittlich häufig eine psychiatrische Komorbidität auf wie eine systematische Evaluation von 54 ambulanten jungen Kopfschmerzpatienten aus Rom zeigt. Die 24 Jungen und 30 Mädchen zwischen 5 und 16 Jahren litten überwiegend an Migräne ohne Aura ein Drittel an Spannungskopfschmerzen. Schlafstörungen führten die Liste der Komorbiditäten mit 80% an gefolgt von Trennungsangst mit 40%. ... hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung