Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Journal/Book: Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren 41 9 (2000) 654. 2000;

Abstract: Ist Liebe nichts weiter als die Freisetzung von Hormonen im Gehirn? Sollten Erziehungsmethoden stets den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst werden um Kindern die beste Voraussetzung für ihre Entwicklung zu liefern? Dies sind nur einige der interessanten Fragen mit denen sich die neue Ausstellung "Kosmos im Kopf: Gehirn und Denken" des Hygiene-Museums Dresden befasst. In den letzten zehn Jahren hat die Wissenschaft mehr über das Gehirn herausgefunden als in den letzten Jahrhunderten zusammen. Grund genug für das Hygiene-Museum Dresden im "Jahrzehnt des Gehirns" eine außergewöhnliche Ausstellung ins Leben zu rufen. Diese stellt nicht nur die wissenschaftlichen Fortschritte der Hirnforschung anschaulich dar und erklärt das derzeitige Verständnis der Hirnfunktionen - sie stellt auch aktuelle Themen zur Diskussion. Hier sei etwa an den Themenbereich künstliche Intelligenz oder die Debatte um den Hirntod erinnert. Die wichtigsten Erkrankungen des Gehirns und die derzeit verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten werden ebenfalls ausführlich dargestellt und an Beispielen erläutert. So macht die Ausstellung beispielsweise "Krankenbesuche" bei bekannten Persönlichkeiten und stellt auf diese Weise Therapieformen und Wege vor mit einer Gehirnerkrankung zu leben. So wird etwa HERBERT WEHNER "besucht" der im Alter an Demenz erkrankte. Schließlich geht die Ausstellung der wichtigen aber auch desillusionierenden Frage nach ob zukünftig immer mehr Bereiche des (zwischen)menschlichen Lebens entmystifiziert werden und sich als reine Hirnfunktionen entpuppen könnten. Wissenschaft und Kunst im Einklang Was die Dresdner Ausstellung so außerordentlich sehenswert macht ist nicht nur das breite Themenspektrum sondern vor allem die Art der Darstellung. "Kosmos im Kopf" wurde in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin VIA LEWANDOWSKY und dem Dichter DURS GRÜNBEIN erarbeitet. LEWANDOWSKY gestaltete 17 Räume der Ausstellung derart dass Bezüge zum wirklichen Leben deutlich und erfahrbar werden. So wird etwa die Geschichte der Hirnforschung in einem Raum dargestellt der wie eine Bücherei ausgestattet ist. Im "Ballett-Studio" erfahren die Besucher wie das Gehirn es dem Menschen ermöglicht sich in seiner Umwelt zurechtzufinden und zu bewegen. ... wt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung