Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
August 2021

Bei atopischen Erkrankungen im Kindesalter auf Naturheilverfahren setzen; Anwendungsbeobachtung belegt Therapieerfolg eines komplexen stationären naturheilkundlichen Behandlungskonzeptes

Journal/Book: Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren 41 8 (2000) 533. 2000;

Abstract: Erkrankungen des atopischen Formenkreises - also Neurodermitis Allergien und Asthma bronchiale - sind die häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindesalter. Tendenz steigend! Mittlerweile leidet jedes zehnte Kind an Asthma und jedes sechste am atopischen Ekzem. Die Hoffnung die Erkrankungen würden sich bis zum Erwachsenenalter von selbst "auswachsen" erfüllt sich in den meisten Fällen nicht. Inzwischen stehen eine Reihe von etablierten Behandlungsschemata zur Verfügung die sich vor allem dazu eignen akute Symptomatiken gut zu beherrschen. Defizite weisen diese Schemeta aber im Hinblick auf das langfristige Managements atopischer Erkrankungen auf. Gerade dieser langfristigen Effekt ist bei Kindern jedoch entscheidend - gilt es doch eine Verschlimmerung der Symptomatik mit zunehmendem Alter vor allem den gefürchteten "Etagenwechsel" von der Rhinokonjunktivitis zum allergischen Asthma zu vermeiden. Aktuelle Studien haben immer wieder gezeigt dass ein langfristiges Management atopischer Erkrankungen nur dann zu realisieren ist wenn der Patient geschult ist und selbstverantwortlich in die Therapie mit einbezogen wird. Eben jene Grundsätze sind seit jeher zentraler Ansatzpunkt klassischer Naturheilverfahren. Da lag es nahe die therapeutische Relevanz dieser Verfahren bei juvenilen atopischen Erkrankungen zu überprüfen. Die Allgäu-Clinic für Naturheilverfahren in Bad Wörishofen hat ein komplexes naturheilkundliches Behandlungskonzept entwickelt das - nach gescheiterter ambulanter Versorgung - stationär durchgeführt werden kann. Im Rahmen ihrer klinikinternen Qualitätssicherung stellte die Allgäu-Clinic das Konzept auf den Prüfstand. Sie führte eine Anwendungsbeobachtung durch an der 32 Kinder im Alter von ein bis zwölf Jahren teilnahmen. 22 der Kinder litten unter Neurodermitis neun zeigten eine Asthma-Symptomatik und vier Symptome einer allergischen Rhinitis (drei Kinder mit Mehrfachsymptomatik). Während des stationären Aufenthaltes der durchschnittlich 22 Tage dauerte wurden bei allen Kindern die fünf Säulen der Kneippschen Therapie angewandt also Ernährungs- Hydro- Thermo- Bewegungstherapie sowie Phytotherapie in Form von pflanzlichen Badezusätzen Tees und Zusätzen für Umschläge. Die Vollwertkost war überwiegend laktovegetabil wobei besonderer Wert auf den Säure-Basen-Haushalt gelegt wurde: 14 Kinder nahmen zusätzlich an einer Entspannungstherapie teil. ... wt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung