Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
July 2021

Mehr Vitamine und Mineralien zur Gesundheitsprävention; Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat ihre Zufuhrempfehlungen korrigiert

Journal/Book: Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren 41 5 (2000) 278-279. 2000;

Abstract: Viele Ernährungswissenschaftler haben schon lange darauf gewartet: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat in Zusammenarbeit mit österreichischen und schweizerischen Ernährungsgesellschaften neue Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr herausgegeben. Dabei wurde erstmals zwischen nutritiven also ernährungsphysiologischen und präventiven Aspekten von Nährstoffen und Nahrungsinhaltsstoffen unterschieden. Die nutritiven Eigenschaften so die DGE sollen die Gesundheit und Lebensqualität nahezu aller gesunder Personen erhalten und fördern sowie die lebenswichtigen physischen und psychischen Funktionen sicherstellen . Bei den präventiven Aspekten wurden langfristige gesundheitsfördernde Eigenschaften von Nährstoffen berücksichtigt etwa die Osteoporoseprophylaxe durch Vitamin K oder die Verhinderung eines Neuralrohrdefektes bei Embryonen durch Folsäure. Insgesamt hat die DGE in ihren neuen Empfehlungen die Referenzwerte für die Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen zum Teil deutlich nach oben korrigiert. Die wichtigsten Änderungen: • Die empfohlene Zufuhr von Calcium für Kinder von 13 bis 15 Jahren wurde von 1.000 auf 1.200 Milligramm täglich erhöht. • Die neue Zufuhrempfehlung für das Spurenelement Fluor wurde auf 3 8 Milligramm täglich erhöht. • Erwachsene so die Empfehlung sollen nun statt 12 täglich 15 Milligramm Vitamin E zu sich nehmen. • Die neue Zufuhrempfehlung für Beta-Carotin liegt jetzt bei 2 bis 4 Milligramm täglich hat sich also nahezu verdoppelt. • Die empfohlene Zufuhr von Vitamin C wurde von bisher 75 auf jetzt 100 Milligramm pro Tag erhöht für Raucher sogar auf 150 Milligramm. • Erstmals wurde ein Richtwert für Alkohol genannt. Danach sollen Männer nicht mehr als 20 und Frauen nicht mehr als 10 Gramm Alkohol täglich zu sich nehmen. Allerdings: Auch die besten Empfehlungen sind nutzlos wenn sie nicht umgesetzt werden. Um etwa in den Genuss des Gesundheitsschutzes durch Vitamine zu gelangen sollte man täglich fünf Portionen Gemüse oder Obst zu sich nehmen. Ob diese Nahrungsempfehlung für den Großteil der Bevölkerung realistisch ist ob man also langfristig ohne Supplemente auskommt mag dahingestellt sein. wt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung