Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Therapiestudie zur akut exazerbierten chronischen Bronchitis Chinolon bessert rasch Husten und Brustschmerzen

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 22/ 2000; S. 483/ 35; (142 Jg.). 2000;

Abstract: Prof. Dr. med. J. Lorenz Innere Abt. II Kreiskrankenhaus Lüdenscheid Husten und Auswurf sind nicht nur Frühzeichen der chronischen Bronchitis sondern auch wichtige Leitsymptome einer akuten Exazerbation (AECB). Bei Therapiestudien zur AECB wurde der Besserung der Leitsymptome in Abhängigkeit von der Zeit bisher nur wenig Beachtung geschenkt. Für die Lebensqualität der Patienten ist es aber durchaus ein Unterschied ob die Symptome beispielsweise nach drei oder erst nach sieben Tagen verschwinden. In dieser nicht vergleichenden Studie wurde bei 328 Patienten mit AECB vom Anthonisen-Typ I (verstärkte Dyspnoe Sputumproduktion und Sputumpurulenz) in bundesweit verteilten vorwiegend pneumologischen Praxen die klinische Wirksamkeit einer fünftägigen Behandlung mit einmal täglich 400 mg Moxifloxacin geprüft. Gleichzeitig wurde untersucht wie der Therapieverlauf von den Patienten wahrgenommen wird. Ergebnisse Arztbesuche zur Beurteilung von Symptomatik Laborwerten Wirksamkeit und Verträglichkeit waren an den Tagen 1 12 und 28 bis 35 vorgesehen. Die klinische Erfolgsrate (Heilung und Besserung) der protokollgemäß behandelten Patienten lag sowohl am Tag 12 als auch am Tag 28 bis 35 bei 94-95%. Unerwünschte Ereignisse in zumindest möglichem Zusammenhang mit der Prüfmedikation (9 5%) betrafen vorwiegend den Verdauungstrakt. Der Verlauf der Leitsymptome Husten Auswurf Dyspnoe und Brustschmerz wurde über zwölf Tage ab Erstkontakt in einem Patiententagebuch (5-7 Abstufungen) dokumentiert. Brustschmerzen ließen rasch nach. Bereits nach drei Therapietagen gaben 83% der Patienten nur noch wenig oder keinen Brustschmerz an. Die Sputumpurulenz zeigte ebenfalls eine rapide Normalisierung binnen vier Tagen. Sputumproduktion und Dyspnoe nahmen dagegen eher kontinuierlich ab. Zu Therapiebeginn gaben 56% der Patienten für "gestern tagsüber" und "heute Morgen" sowie 43% für "letzte Nacht" stärkeren Husten an. Vom ersten Behandlungstag an war für alle drei Abfragezeiträume eine rasche Besserung zu beobachten (vgl. Abb. 1). Nicht alle Patienten waren am Tag 12 völlig hustenfrei. Allerdings bestand die chronische Bronchitis bei über 60% der Patienten länger als fünf Jahre. Mit dem Antibiotikum zufrieden waren an beiden Abfrageterminen rund 90% der Patienten mehr als 40% sogar sehr oder äußerst zufrieden. ab


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung