Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
August 2021

Modellprogramm zur Früherkennung und optimalen Behandlung von Störungen des Wachstums und der körperlichen Entwicklung mit Hilfe eines medizinischen Kompetenznetzwerkes*

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual.sich. 2000; Nr.8 (94 Jg.): S. 695-698. 2000;

Abstract: Prof. Dr. E. Keller Univ.-Kinderklinik Auxologie Leipzig 1Universitätskinderklinik Leipzig 2Norddeutsches Zentrum für Wachstumsforschung GmbH Kiel Model program for early detection and optimal treatment of disorders of growth and physical development using a medical competence network Zusammenfassung Wachstum und Entwicklung eines Kindes sind der Spiegel seiner Lebensbedingungen und seiner Gesundheit. Seit Jahrzehnten bemühen sich Kinderärzte um eine frühere Identifikation von Patienten mit Wachstumsstörungen. Hintergrund ist die zeitliche Begrenzung der Therapiemöglichkeiten auf ein Lebensalter in dem Wachstum noch zu beeinflussen ist. Die Erfahrung zeigt dass beispielsweise Kinder mit einem Wachstumshormonmangel zu spät für einen optimalen Therapieerfolg bei einem pädiatrischen Endokrinologen vorgestellt werden. Deshalb entstand 1998 am Auxologischen Zentrum in Leipzig eine Datenbank in die Körperhöhen- und Gewichtsmessungen in Relation zu Lebensalter und Geschlecht eingelesen werden können. Die Daten werden in umliegenden Kinderarztpraxen erhoben. Für Kinder mit Wachstumsdaten oberhalb der 97. Perzentile und unterhalb der 3. Perzentile werden Rückmeldungen an die behandelnden Kinderärzte erstellt. Im September 1999 konnten die Daten von 30182 Kindern in einem Screening geprüft werden. Das System identfizierte 3 78% kleinwüchsige Kinder < 3. Perzentile und 3 03% hochwüchsige Kinder > 97. Perzentile (Hermanussen/Burmeister; 1999). In 54 Fällen (0 18%) konnte eine pathologische Hoch- oder Kleinwuchsvariante diagnostiziert werden. Durch die fortlaufende Dokumentation von Wachstumsdaten in der Auxologischen Datenbank ist eine Früherkennung von Störungen des Wachstums abgesichert. Der entstehende Datenpool kann Grundlage für weitere wissenschaftliche Auswertungen und die Entwicklung neuer Strategien für die präventive Medizin sein. Abstract The growth and development of a child is a mirror of his living conditions and health. For decades pediatricians have been trying to achieve an earlier identification of children with growth disorders. The measures of prevention in Germany have not been successful so far. Diagnosis for example of GH-deficiency to ensure optimal substitution with growth hormone is usually not early enough. A screening system using an auxological data bank for growth disorders has been set up by us recently. Since 1998 we have collected height and weight measurements in relation to age and sex from patients cared for by a large number of pediatricians in the region of Leipzig Germany. By september 1999 30182 children of different ages have been screened. The system identifies children with short stature below the 3. centile and tall stature above the 97. centile of the German Synthetic Normcurve (Hermanussen/ Burmeister 1999). In 6.81 % of the children a growth disorder was identified (3.03% above 97. and 3.78% below 3. centile). In 54 cases (0.18%) we found a pathological reason for short or tall stature. A sensitive screening system has been set up for the early detection of growth disorders and obesity in childhood. We generate a data pool for multiple questions in research of human growth. We will generate yearly reports for the development of new strategies in preventive medicine. Key words: auxological network screening growth disorders hf

Keyword(s): Auxologisches Netzwerk Screening Wachstumsstörungen


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung