Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

Nachhaltigkeit des Rehabilitationserfolges bei Patienten mit alloplastischem Hüftgelenkersatz

Journal/Book: Phys Rehab Kur Med 2000; 10: 94-97. 2000;

Abstract: Dr. phil. I. Haase m&i-Klinikgruppe Enzensberg Abt. ERP Hopfen am See 1 m&i-Klinikgruppe Enzensberg (Geschäftsführer: A. F. Roelen) Hopfen am See 2 Fachklinik Herzogenaurach (Chefarzt: PD Dr. B. Kladny) 3 Orthopädische Universitätsklinik Erlangen im Waldkrankenhaus St. Marien (Direktor: Prof. Dr. R. Forst) Zusammenfassung: Fragestellung: Ziel der Studie ist die Nachhaltigkeit des Rehabilitationserfolges bei Patienten nach alloplastischem Hüftgelenkersatz hinsichtlich Mobilität und Schmerzempfinden zu untersuchen. 338 Rehabilitanden nach alloplastischem Hüftgelenkersatz die zwischen April und September 1997 eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme durchlaufen hatten waren nachzubeobachten. Methodik: Der Harris-Hip-Score wurde einen Tag nach Aufnahme und am Tag der Entlassung eingesetzt. Seine Alltagsfunktionen betreffenden Items wurden in einen Patientenfragebogen integriert der im Oktober 1998 (13-18 Monate nach dem Abschluss der stationären Rehabilitation) an die ehemaligen Patienten verschickt wurde. Der Fragebogen umfasste außerdem Fragen zur Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen nach der Rehabilitation. Ergebnisse: Nachhaltige Effekte fanden wir hinsichtlich der Punkte "Gehstrecke" Abbau von Hilfsmitteln Treppen steigen Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und folglich auch hinsichtlich "Mobilität" im Allgemeinen. Bezüglich dieser Punkte ist der Follow-up-Status sogar besser als der bei Ende der Maßnahme. Die Entwicklung der Mobilität wird begünstigt durch einen möglichst frühzeitigen Beginn der medizinischen Rehabilitation. Die signifikante Reduktion der Schmerzen während der Rehabilitation erwies sich dagegen nicht als stabil. Schlussfolgerungen: Eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme nach Hüftgelenkersatz verspricht nachhaltige Effekte hinsichtlich der Mobilität im Unterschied zum unmittelbaren Rehabilitationsergebnis aber nicht gleichermaßen hinsichtlich der Schmerzintensität. Weitere Untersuchungen bezüglich erklärender Faktoren sind angezeigt. Long-term effects of rehabilitation following hip replacement: Purpose: The intention of the study is to evaluate the long term effects of rehabilitation following hip replacement. Outcome-dimensions of interest were pain and mobility. We examined 338 patients after hip arthroplasty admitted to inpatient postoperative rehabilitation between April and September 1997. Methods: Harris Hip Score (HHS) was used the day after admission and on the day of discharge. HHS-Items concerning activities of daily living were integrated in a questionnaire sent out to patients 13 to 18 months after rehabilitation. The questionnaire also included questions regarding the claim to health services after discharge. Return rate was 79.5 %. Results: Enduring effects of rehabilitation were found concerning "distance walked" reduction of aids walking upstairs enter public transportation and consequently "mobility". Follow-up status on these variables even is better then at discharge. Early rehabilitation following hip replacement had an effect on the change in mobility. The significant reduction of pain during rehabilitation however was found not to be stable. Conclusions: It is concluded from our data that enduring effects of inpatient rehabilitation only were found in mobility and in contrast to direct outcome not in pain reduction. More research concerning factors of success is needed. Key words: Hip replacement - inpatient rehabilitation - long term effects - mobility wt

Keyword(s): Hüftgelenkersatz - stationäre Rehabilitation - Langzeitergebnisse - Mobilität


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung