Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Lebenslange landwirtschaftliche Schwerarbeit und Arthroseentwicklung an der Hand - Eine kasuistische Untersuchung

Journal/Book: Z Rheumatol 1999; 58: 345-350. 1999;

Abstract: Dr. med. L. Schmid; Rheumatologische Abteilung Medizinische Klinik Kantonsspital Luzern Lifelong heavy form work and osteoarthritis in the hand - a casuistic study Zusammenfassung Bei 25 pensionierten landwirtschaftlichen Arbeitern welche durchschnittlich 51 Jahre eine Schwerarbeit als "Knechte" verrichtet hatten erfolgte eine eingehende klinische und radiologische Untersuchung der Hände Hüft- und Kniegelenke wobei das Schwergewicht im Bereich der Hände lag. Das im Bereich der Hände gefundene Arthrosemuster zeigte eine auffällige Verteilung mit einem überproportionalen Befall der Metacarpophalangealgelenke und weniger ausgeprägt der Intercarpalgelenke. Die Arthrosen der Metacarpophalangealgelenke betrafen gehäuft Strahl I-III diejenigen der Intercarpalgelenke gehäuft die peritrapezialen Gelenke. Insbesondere im Bereich der proximalen Interphalangealgelenke bestätigte sich eine Diskrepanz zwischen den klinisch z. T. eindrücklichen hypertrophen Veränderungen (welche durchaus den Eindruck von Bouchardarthrosen erwecken konnten) und den selten vorkommenden leichten radiologischen Zeichen der Arthrose. Die Ergebnisse betonen die Bedeutung des Belastungsmusters für die Entwicklung arthrotischer Veränderungen an den Händen. Die Untersuchung zeigt zudem im Bereich der proximalen Interphalangealgelenke daß eine Hypertrophie der periartikulären Strukturen als Anpassung an die jahrzehntelange manuelle Belastung im Kraftgriff auftreten kann. Mit einer Ausnahme wiesen zudem sämtliche Teilnehmer mindestens eine unilaterale Coxarthrose auf. Summary Heavy physical work load is a known determinant of osteoarthritis of the hip which may account for the high risk observed among farmers. On the other hand the data on influence of heavy manual work in the pathogenesis of hand osteoarthritis are still controversial. We examined 25 retired farm laborers who strenously worked for more than 50 years. The investigation included a history of professional activity clinical and radiological examination of the hands hips and knees MRI of hand and laboratory evaluation of 4 participants. Interestingly the farm laborers with osteoarthritis of the hands hardly complained. In many of the proximal interphalangeal joints a discrepancy was observed between the clinical hypertrophic changes and the radiological osteoarthritis which was weak or absent. This difference was less pronounced in the distal interphalangeal joints. Furthermore the distribution pattern of the osteoarthritis of the hand was striking with an overproportional involvement of the metacarpophalangeal joints and less pronounced of the intercarpal joints. Most often both hands have been affected and the typical localization of the metacarphophalangeal joint osteoarthritis was the first second and third finger. In all but one participant we found at least unilateral osteoarthritis of the hip and compared to the hands complaints were more severe. Our findings support the hypothesis that the distribution of osteoarthritis in the hand is affected by lifelong farming. As shown by the data on proximal interphalangeal joints the periarticular tissue can adapt to the mechanical load in the strength grip. Key words Lifelong farm work - Osteoarthritis of the hand le

Keyword(s): Landwirtschaftliche manuelle Schwerarbeit - Arthrose der Hand


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung