Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

BAD BRÜCKENAU - Ort der Harmonie

Journal/Book: H u K Jg. 51 6/99 S. 186-187. 1999;

Abstract: Bad Brückenau liegt in den südlichen Ausläufern der bayerischen Rhön und ist ein ökologisch orientiertes Mineral- und Moorheilbad. Im Zusammenhang mit einer vielseitigen medizinischen kompakten Kompetenz stehen zahlreiche klassische Therapieangebote zur Verfügung die auch in namhaften Rehabilitationskliniken (BfA und LVA) angeboten werden. Im Regena Sanatorium in der Malteser-Klinik Dr. von Weckbecker und auch im Clara-Kox-Brückner-Haus sind diese auch mit ganzheitlichen Naturheilverfahren kombinierbar. Pauschalkuren und die Nieren-Kompaktkur sowie neuzeitliche und zugleich uralte Heilmethoden wie beispielsweise Qi-Gong Tuina-Massage und die mit erwärmtem Sand durchgeführte Psammotherapie gehören ebenfalls zu den Therapiemöglichkeiten Bad Brückenaus. Ergänzt wird das Angebot durch eine über die traditionelle Kurseelsorge hinausgehende Life-Style-Beratung. Ein vielseitiges und attraktives Veranstaltungsprogramm sowie diverse Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Golf Tennis Bogenschießen Mountainbike Wandern usw. runden den Kur- bzw. Urlaubsaufenthalt in Bad Brückenau ab. Seit der Gründung des Staatsbades Bad Brückenau vor mehr als 250 Jahren sind es zum einen die auf die fuldischen Fürstäbte zurückgehende barocke Kuranlage und zum anderen die Schönheit der Natur des Sinntals die die Besucher in ihren Bann ziehen. Zusammen bilden der großzügig angelegte Kurpark und die historischen Gebäude wie beispielsweise das aus der Gründerzeit des Bades 1747 stammende Haus Hirsch ein harmonisches Ambiente. Dazu ein weiter naturbelassener Wiesengrund durchflossen von dem sich dahinschlängelnden Fluß namens Sinn neben dem reichen Laubwaldbestand mit eingestreuten alten Bäumen so zeigte sich auch das Bad seinen prominentesten Gästen König Ludwig I. von Bayern und Lola Montez. Der schwärmerische Romantiker kam bereits als Kronprinz 1818 das erste Mal in das Bad. Bereits nach kurzer Zeit setzte er sich mit all seiner Kraft für "sein" Bad Brückenau ein und erklärte es zum "Königsbad" von dem aus er während zahlreicher Sommermonate ganz Bayern regierte. Viele Bauwerke und nicht zuletzt der monumentale Kursaal zeugen noch heute von seinem architektonischen Geschmack. Auch in Herzensdingen brachte ihm der "Ort der Harmonie" glückliche Stunden denn den Sommer 1847 erlebte er mit seiner großen Liebe der Tänzerin Lola Montez die eigentlich Eliza Gilbert hieß und aus Irland stammte. Da der Intendant der Hofoper die Tänzerin die sich selbst als Maria Dolores Porris y Montez vorstellte nicht auftreten lassen wollte wandte sie sich hilfesuchend an den König. Schon bei dieser ersten Audienz verliebte sich Ludwig I. in ihre natürliche Schönheit und ihren außergewöhnlichen Charme. Beide fuhren 1847 nach Bad Brückenau und König Ludwig I. zeigte Lolita wie er sie liebevoll nannte sein Bad. Unter anderem verbrachten sie viele harmonische Stunden unter der 1000-jährigen Eiche dem Lieblingsplatz des Bayernkönigs. Auch heute noch können Gäste dieses "Naturdenkmal" bewundern und sich über die Wirkungsweise natürlicher Kräuter in dem daneben angelegten Heilkräutergarten ausführlich informieren. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung