Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

Interventionsmöglichkeiten beim therapieresistenten multiplen Myelom

Journal/Book: Münch. med. Wschr. 1999; Nr. 1/2 (141 Jg.): S. 6/ 26 - 7/ 27. 1999;

Abstract: Prof Dr. med. U. Jehn Med. Klinik und Poliklinik Ill Klinikum Großhadern der Universität München. Possible interventions in treatment-resistant multiple myeloma Bei der allgemein schlechten Prognose des multiplen Myeloms stellt die Behandlung der refraktären Erkrankung ein besonderes Problem dar. Eine Therapieresistenz kann primär oder sekundär sein; letztere tritt entweder nach Primärtherapien mit alkylierenden Substanzen oder Anthrazyklinen auf. Einen Durchbruch erbrachte zunächst das VAD-Regime später die Verwendung von Modulatoren welche die MDR-1-determinierte Resistenz gegen Anthrazykline überkommen können. Von den Hochdosistherapien bei jüngeren Patienten sind vor allem die autologen Knochenmark- oder peripheren Stammzelltransplantationen erfolgversprechend. Auch Doppeltransplantationen werden neuerdings eingesetzt. Abstract Considering the overall poor prognosis of multiple myeloma the treatment of refractory disease presents an even greater challenge. Resistance may be of either primary or secondary nature the latter being directed against alkylating agents or anthracyclines. A breakthrough in the treatment of refractory disease was first the VAD regimen later the use of chemosensitizers and MDR-1 modulators in connection with the chemotherapy. Much hope is being put to-wards high-dose regimens e. g. followed by either autologous bone marrow or peripheral stem cell transplantation. Also double transplants are performed in younger patients with some success. Key words: Multiple myeloma - Treatment resistance - Intervention hf

Keyword(s): Multiples Myelom - Therapieresistenz - Intervention


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung