Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Strahlenexposition und Luftqualität an Bord Von Verkehrsflugzeugen

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual. sich. (ZaeFQ) (1999) 7/ 93: S. 491-494. 1999;

Abstract: Dr. Bergau Lutz; Frankfurt/ Main Zusammenfassung Die Strahlenexposition im Flugverkehr infolge kosmischer Strahlen hängt neben anderen Faktoren direkt vom Abstand zur Erdoberfläche ab. Bei den heute üblichen Flughöhen im modernen Düsenflugverkehr ist sie um ein Vielfaches höher als auf der Erdoberfläche. Die jährliche Gesamtstrahlenbelastung des fliegenden Personals mit 600-700 Flugstunden beträgt zwischen 300 und 600 mrem; diejenige von Passagieren ist je nach Flugstundenzahl entsprechend sehr viel niedriger und i.a. zu vernachlässigen. Beim fliegenden Personal ist noch nicht endgültig geklärt ob nach vielen Berufsjahren das Krebsrisiko geringfügig erhöht sein könnte. Bezüglich der Luftqualität im Flugzeug müssen Kompromisse eingegangen werden wodurch die Befindlichkeit der Passagiere beeinträchtigt werden kann. Luftdruck und O2-Partialdruck entsprechen einer Höhe von bis zu 2400 m über Meeresspiegel mit möglichen Rückwirkungen auf das cardio-vasculäre System. Erhöhte Ozonwerte können zu Reizerscheinungen der oberen Luftwege gesteigerter CO2-Konzentrationen zur Hyperventilation führen. Die extrem trockene Luft in der Kabine führt zur Austrocknung der Schleimhäute. Rauchen während des Fluges hat auch bei den Passagieren der Nichtraucherbereiche einen Anstieg des Nikotingehaltes im Blut zur Folge. Die in modernen Flugzeugen nicht mehr individuell regelbare Frischluftzufuhr kann bei nicht ausreichendem Austausch der verbrauchten Luft durch Frischluft zum Phänomen des "hanging smoke" führen. Entgegen häufig geäußerter Ansicht besteht für Flugpassagiere keine erhöhte Ansteckungsgefahr durch Erreger aller Art. Moderne HEPA-Filter verhindern eine Akkumulation auch der kleinsten Partikel in der Kabinenluft via Rezirkulation. Die Infektionsgefahr ist sogar deutlich geringer als in sonstigen öffentlichen Verkehrsmitteln. Abstract Exposure to cosmic radiation and cabin air quality abord commercial airplanes The amount of exposure to cosmic radiation during air travel is next to a number of additional factors mainly dependent on the flight level of the aircraft. Flying in an altitude of 41 000 feet equaling 12 800 meters the amount of radiation exposure is of course considerable higher than on the ground. The overall exposure of flying personnel to cosmic radiation flying about 600-700 hours per year can be estimated between 3 and 6 mSv (300-600 mrem). According to the flight hours of passengers the radiation exposure is much lower and can be neglected for most of the travelers final judgement about the possible risks for flying personnel as far as a higher incident of malignant tumors is concerned has not jet been finally made. Talking of cabin air quality compromises have to be made and thus the wellbeing of the passengers can be negatively influenced. Air pressure and oxygen partial pressure correspond to an altitude of 2400 meters (8 000 feet) above sea level with possible consequences to the cardiopulmonary system. Increased level of ozone can lead to respiratory problems of the upper airways incresed carbon dioxide may cause hyperventilation. The mucous membranes of the repiratory tract are dried out due to the extremely low humidity of the cabin air. Smoking during flight results in an increase of the nicotine blood levels even in passengers sitting in the non-smoking areas. In modern aircraft the fresh-air flow cannot be regulated individually any more this may lead to an insufficient circulation of used air in relation to fresh air and could cause the phenomena of hanging smoke. There has always been the idea that there is an increased risk for passengers for acquiring infectious diseases. However this is not the case. Modern HEPA-filter prevent an accumulation even of the smallest particles including bacteria and viruses within the recirculation flow in the cabin air. The overall risk of getting an infectuous disease is significantly lower than in other ground operated public means of transportation. Key words: cosmic radiation cabin air quality risk of infectious diseases ab

Keyword(s): Kosmische Strahlung Luftqualität Infektionsgefahr


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung