Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Risk-Management als Mittel der Qualitätssicherung im Krankenhaus

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual. sich. (ZaeFQ) (1999) 1/ 93: S. 57-62. 1999;

Abstract: RA Dr. Bergmann Karl Otto; Hamm Zusammenfassung Das moderne Krankenhaus (1) braucht ein effektiv funktionierendes Risk-Management. Ziel eines derartigen Managements darf es aber nicht nur sein Haftungsfälle zu vermeiden und Versicherungsprämien zu senken oder niedrig zu halten. Ein auf diese Aspekte reduzierter Ansatz verringert die Akzeptanz für Managementmaßnahmen denn für den einzelnen Arzt ist die Höhe der Versicherungsprämie ein relativ unbedeutender Faktor auf den ersten Blick erreicht er Vermeidung von Haftungsfällen allein durch die selbstverständlich standardgerechte Behandlung. Der positive Schadensverlauf bedeutet gleichzeitig auch eine optimierte qualitativ hochwertige Behandlungsleistung. Im Klinikalltag werden kritische Situationen dann gemeistert wenn sie entstehen. Mit Bewältigung der Situation ist diese vergessen zu selten werden bestehende und erkennbare Defizite aufgebessert in der Regel bleiben die wertvollen Erkenntnisquellen des praktischen Alltags ungenutzt. Ein nicht zu eng verstandenes Risk-Management bedeutet den Einstieg in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozeß im Bereich der besonders haftungsrelevanten Behandlungsprozesse und -strukturen. Es hat gleichzeitig als Mittel der Qualitätssicherung eine verläßliche Evaluation der Wertigkeit der eigenen Behandlungsleistungen zum Ergebnis und ergänzt die gesetzlich geforderten Maßnahmen der Qualitätssicherung gem. den §§ 137 ff. SGB V. Während die gesetzlichen Grundlagen und die Vereinbarungen der Selbstverwaltungspartner ( 1 ) jedoch im Schwergewicht Maßnahmen der externen Qualitätssicherung betreffen ist Risk-Management im Bereich der internen Qualitätssicherung angeordnet und eröffnet so für das einzelne Krankenhaus einen breiteren Handlungs- und Kreativitätsspielraum. Abstract Risk-management and quality assurance in hospital care Each modern organized hospital needs an effective risk-managament. This does not only mean to avoid incidents to reduce insurance costs to a low level. Reduced on this aspect the hospital management will not be able to reach a broad acceptance for the tasks of risk-management. Each physician naturally avoids incidents in daily hosital routine by following good medical practice in medical treatment. At the same time positive statistics will guide to an optimized high valued treatment qualitiy. At first critical situations have to be managed when they occur. A critical situation is very often forgotten after successful management and quality deficits stay as they are. Knowledge from the daily hospital routine are not used procedures are not improved. There is no system of perpetous monitoring installed. Risk-management will guide to a process of continous quality improvement in high risk departements where processes and structures are not as good as they could be. In addition to measurements forseen by law risk-management means constant evaluation of the quality of the own hospital treatment. Risk-management is not only extern quality assurance but also a intern program. It opens a wide field for self responsible measurements and own creativity in practical implementation. Key words: Risk-Management quality assurance continuous improvement constant evaluation structure and process quality practical implementation ab

Keyword(s): Risk-Management Qualitätssicherung kontinuierliche Verbesserung laufende Evaluation Struktur- und Prozeßqualität praktische Umsetzung


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung