Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Akute submaximale körperliche Belastung verändert die Erregungsausbreitung über das Herz

Journal/Book: Herz/Kreislauf 28 (1996) 7/8 S.217-222. 1996;

Abstract: Institut für Pathologische Physiologie (Direktorin: Prof. Dr. H. Schwartze-Köhler) der Universität Leipzig Teilweise vorgetragen auf dem "XXIInd International Congress on Electrocardiology" Nijmegen Niederlande 25. bis 29. Juni 1995. Dem Andenken unseres tragisch tödlich verunglückten Doktoranden Alexander Strauß gewidmet der zusammen mit Ellen Maneck die Versuche durchgeführt hatte. Zusammenfassung Von 40 gesunden 20 bis 28 Jahre alten männlichen Medizinstudenten wurden Herz-Kreislaufbefunde während einer submaximalen Fahrradergometerbelastung erhoben. Herzfrequenz Blutdruck und EKG aufgenommen mit einem physikalisch korrigierten Ableitungssystem wurden in Ruhe unter submaximaler Belastung und während Erholung gemessen. Die Beurteilung der Erregungsausbreitung über das Herz erfolgte durch automatische Auswertung der QRS-Komplexe. Unter der Belastung zeigten sich eine signifikante Verkleinerung der Spitzenmagnituden und eine Verlängerung der QRS-Dauer. Diese QRS-Veränderungen können nicht durch den gestiegenen Sympathikotonus direkt oder durch Myokarddurchblutungsänderungen erklärt werden. Vielmehr scheinen physikalische Einflüsse auf die Abgriffsbedingungen des EKG bei forcierter Atmung sowie Verzögerungen des Erregungstransports zu den Arbeitsmyokardzellen durch Hyperpolarisation der Purkinje-Zellen in den Kammern die Hauptursachen zu sein.

Keyword(s): Belastungstest Blutdruckanstieg physikalisch korrigiertes EKG Herzfrequenzanstieg Magnitudenabnahme Erregungsausbreitungsverzögerung


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung