Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Verlauf des realen und des relativen Körpergewichtes nach BROCA unter einfacher Kurortdiät und unterschiedlicher Reduktionskost

Journal/Book: Z. Physiother. 38 (1986) 237-240. 1986;

Abstract: Forschungsinstitut für Balneologie und Kurortwissenschaft Bad Elster (Direktor: OMR Prof. Dr. med. habil. H. Jordan) Zusammenfassung An 4 unterschiedlichen und unterschiedlich behandelten Kollektiven wird das Verhalten der prozentualen Abweichungen von realem und relativem Körpergewicht dargestellt. Es läßt sich eine "Schere" der Beziehungen dieser beiden Gewichtsangaben feststellen die sicherlich mit regulativen Prozessen des Körpergewichtes in Zusammenhang gebracht werden kann. Einschätzungen des Körpergewichtsverhaltens unter einer Diätbehandlung sollten deshalb niemals ohne Berücksichtigung der BROCA-Index erfolgen. Das relative Körpergewicht (KGrel) nach BROCA stellt eine vielverwendete Meßgröße zur Beurteilung von Ergebnissen einer Diättherapie dar. Es wird bekanntlich nach der einfachen Formel Normalgewicht = Körpergröße in cm minus 100 berechnet. Es erschien uns aufschlußreich das Verhalten dieses Kriteriums während einer Diätbehandlung zu untersuchen nachdem sich gezeigt hatte daß solche Therapieverläufe zu unterschiedlichem Verhalten der reaktiven Dynamik des KG führen und damit eine regulative Veränderbarkeit des KG anzeigen (JORDAN KRIZEK und WAGNER 1982). Derartige Verhaltensweisen waren schon früher von uns (JORDAN REINHOLD und WAGNER 1967) beobachtet worden. Die Problematik des KGrel darf hier als bekannt vorausgesetzt werden; wir beabsichtigen nicht dessen Diskussion erneut aufzunehmen. Auch soll die Unterschiedlichkeit des hier betrachteten Grundmaterials nicht im einzelnen beleuchtet werden. Wir möchten vielmehr eine Synopsis mehrerer Untersuchungsreihen unter diesem Blickwinkel zur Debatte stellen. Die Serie A1 bzw. A2 betraf 98 Kinder unter einer einfachen Kurortdiätkost (s. WAGNER und JORDAN 1980) die 2. Serie Erwachsene unter einer sanatoriellen Kurbehandlung mit normaler Kurortdiät (B1 bzw. B2). Serie 3 betraf Erwachsene unter einer regelrechten Diätkur mit Reduktionskost (C1 C2 C3) und in Serie 4 wurden Erwachsene mit ausgesprochener Adipositas unter strenger Reduktionsdiät (D1 D2 D3) beobachtet (s. JORDAN KRlZEK und WAGNER 1982). Alle Patienten wurden nach gleichen Ausgangsgewichten klassifiziert bewertet (Tab.1). Von allen Personen wurde das reale Körpergewicht (KG) und dessen Relativisierung nach BROCA (= KGrel ) bestimmt und die Abhängigkeit der Abweichungen des KG vom KGrel in Prozenten dargestellt1). Die Ergebnisse dieser Betrachtungsweise sind in den Abbildungen 1 2 und 3 dargestellt. Tabelle 1 -------------------------------------------------------------------------------------------------- Diätform Serie Kennzeichnung KG-Klassen Bezeichnung -------------------------------------------------------------------------------------------------- Normale 1 Kinderkuren 20- 29 kg A1 Kurdiät Zinnowitz 30- 39 kg A2 2 Erwachsene 60- 69 kg B1 Antonshöhe 80- 89 kg B2 Reduktionskost 3 Erwachsene 60- 69 kg C1 Antonshöhe 70- 79 kg C2 80- 89 kg C3 4 Marianske Lazne 90- 99 kg D1 Adipositas 100-119 kg D2 120-129 kg D3 ------------------------------------------------------------------------------------------------ KG = wirkliches Körpergewicht in kg Ohne Abb.1. Änderungen des Körpergewichtes während der Kur in Kilogramm gegenüber Abweichungen des wirklichen Körpergewichtes vom relativen Körpergewicht nach BROCA in Prozent (A1-D3 s.Tab.1) Ohne Abb.2. Abweichungen des wirklichen Körpergewichtes vom Körpergewicht nach BROCA in Prozent bei Heilkuren mit normaler Kurdiät (A1-B2 s.Tab.1) Ohne Abb.3. Abweichungen des wirklichen Körpergewichtes vom Körpergewicht nach BROCA in Prozent bei Heilkuren mit Reduktionskost (C1-D3 s.Tab.1) Abbildung 1 zeigt die Änderungen des KG gegenüber dessen prozentualen Abweichungen vom KGrel. Die Abbildung 2 und 3 geben das gleiche wieder wobei zwischen Gruppen mit normaler Kurortdiät (also A1 und A2 plus B1 und B2) und unter mehr oder minder strenger Reduktionskostdiät (also C1 C2; C3 D1 D2 und D3) unterschieden wurde. Hierbei ist die Form der Isoplethendarstellung gewählt worden die das beobachtete Verhalten recht eindrucksvoll widerspiegelt. Es läßt sich damit sehr augenfällig nachweisen daß sich die beobachtete Beziehung der Prozentabweichung von KG zu KGrel in Form einer sigmoidalen Kurve darstellt wobei unter- bzw. oberhalb einer gewissen "Normalitätszone" jeweils eine Umkehr der korrelativen Zuordnung beider Parameter erfolgt erkennbar besonders im Bereich der Kollektive A1 bzw. A2 einerseits und der Kollektive D1-3 andererseits. Reales KG und die Beziehung nach BROCA d. h. das KGrel stehen also in einer Art "Scheren"-beziehung zueinander die besonders unter- bzw. oberhalb einer Abweichung bis zu ±50% vom BROCA-Index deutlich wird. Deshalb ist es geboten bei ausgesprochenen Diätbehandlungen nicht nur das reale KG sondern auch das KGrel also die BROCA-Beziehung zu beachten. Andererseits unterstreicht diese Beobachtung erneut die Problematik der Beziehungen zwischen Körperlänge und KG auf die hier jedoch nicht eingegangen werden soll. Literatur 1. JORDAN H. V. KRIZEK H. WAGNER: Klinisch-biometrische Studie zur Effektivitätscharakteristik einer Reduktionskost-Behandlung fettsüchtiger Kurpatienten. Z. Physiother. 34 (1982) 383-388. 2. JORDAN H. D. REINHOLD H. WAGNER: Untersuchungen zum regulativen Normbereich des Körpergewichtes. Z. gesamt. inn. Med. 22 (1967) 277-280. 3. WAGNER H. H. JORDAN: Zur Beurteilung von Änderungen des Körpergewichtes bei thalassotherapeutischen Kinderkuren. Z. Physiother. 32 (1980) 333-342. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 1)Abweichung des wirklichen Körpergewichtes vom Körpergewicht nach BROCA in Prozent = KL - 100 - KG KL - 100 * 100

Keyword(s): Körpergewicht Kurortdiät Reduktionskost Kurortbehandlung


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung