Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Magnetfeldtherapie bei chronisch degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 37 (1985) 21-24 VEB G. Thieme Leipzig. 1985;

Abstract: Aus der Poliklinik für Physiotherapie (Direktor: MR Doz. Dr. sc. med. E. CONRADI) des Bereiches Medizin(Charité) der Humboldt-Universität zu Berlin 1 Herrn OMR Prof. Dr. med. habil. H. JORDAN zum 65. Geburtstag gewidmet Einleitung Die Betreuung von Patienten mit chronisch degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates ist nach wie vor keineswegs befriedigend. Eine langfristige medikamentöse Therapie verbietet sich auf Grund der Nebenwirkungen; chirurgische Therapie und Strahlenbehandlung sind in den meisten Fällen nicht indiziert. Der Physiotherapie kommt somit eine besondere Bedeutung bei dieser Erkrankungsgruppe zu. Es ist daher ein wichtiges Anliegen neue Therapieformen auf ihre Wirksamkeit zu prüfen. Zu diesen Verfahren ist auch die Magnetfeldtherapie zu rechnen. Obwohl als statische Magnettherapie seit MESMER bekannt und als unwirksam abgelehnt erfährt sie neuerdings in Form niederfrequenter Feldanwendung Aufschwung und zunehmend auch Anerkennung. Dabei darf man nicht übersehen daß die Therapiewertungen mit niederfrequenten Magnetfeldern widersprüchlich sind und daher einer vielfältigen Prüfung bedürfen. Für uns ergab sich die Aufgabe die klinische Wirksamkeit des Therapiegerätes POLIUS-1 aus der Sowjetunion kritisch zu testen. Patienten und Methode Insgesamt wurden 228 Pat. Beiderlei Geschlechts im Alter von 22 bis 77 Jahren mit Schmerzzuständen bei chronischen Erkrankungen am Bewegungsapparat behandelt. Davon litten 48 Pat. an einer Epikondylitis 34 an einer Coxarthrose 60 an einer Gonarthrose 28 an einer Ischialgie 40 an Lumbago und 18 an einer Periarthritis humeroscapularis. Nur jeder zweite Patient aus jeder Krankheitsgruppe wurde mit Magnetfeld behandelt. Die übrigen Patienten dienten zur Kontrolle. Bei ihnen wurde eine Scheinbehandlung durchgeführt. Anschließend erhielten sie bei noch bestehenden Beschwerden eine entsprechende physikalische Therapie. Die Intensität des Therapiegerätes POLJUS-1 ist in 4 Stufen regelbar. Wir wählten Stufe 4 It. Gerätekarte entspricht diese einer Intensität von 35 mT. Bei der Bestimmung des Magnetfeldes direkt an der Oberfläche der Rahmenkernelektrode bei sinusoidaler Betriebsweise wurde jedoch bei Stufe 4 eine maximale Intensität von 24 mT registriert. ... ___MH

Keyword(s): Magnetfeldtherapie - Epikondylitis - Coxarthrose - Gonarthrose - Ischialgie - Lumbago - Periarthritis humeroscapularis


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung