Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Unfallrisiko und Unfallursachen bei stationären Heilverfahren

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 14 (1985) 305-306. 1985;

Abstract: Bliestal-Kliniken Blieskastel Bei 19762 Heilverfahren wurden Unfallhäufigkeit Unfallfolgen und Unfallursachen analysiert. Die Gesamtunfallhäufigkeit betrug 1 %. Todesfälle oder schwere Schädelhirntraumen wurden nicht beobachtet. 53 % aller Unfälle ereigneten sich während der Therapie weitere 36 % standen nicht in Zusammenhang mit ärztlich verordneten Maßnahmen 11 % waren nachträglich nicht mehr einzuordnen. 64 % der Verletzungen betrafen die untere Extremität davon ca. die Hälfte Sprunggelenksverletzungen. Bewegungstherapeutische Aktivitäten waren mit dem höchsten Unfallrisiko gekoppelt da 60 % aller Verletzungen während ärztlich verordneter oder freiwilliger sportlicher Aktivitäten auftraten. Verlegungen ins Akutkrankenhaus mußten bei 5 5 % der Patienten erfolgen Entlassungen in arbeitsunfähigem Zustand bei weiteren 11 % Verlängerungen des Heilverfahrens wegen des Unfalls bei ca. 7 %. 9 % brachen aus Unfallgründen das Heilverfahren ab. Spezielle Gefahrenmomente scheinen von Aktivitäten am Ball Bewegungsformen mit Sprungcharakter und nicht korrekt ausgeführten Partnerübungen auszugehen. Außerhalb der Therapie wirken sich widrige äußere Umstände z. B. Eis- und Schneeglätte in Kombination mit "Ungeschicklichkeit" negativ aus. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung