Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2022

Längsschnittuntersuchungen des Nachtharns im Verlauf kurörtlicher Trinkkuren bei Patienten mit rezidivierender Urolithiasis

Journal/Book: Z. Phys. Med. 14: 309 (1985). 1985;

Abstract: Institut für Arbeitsphysiologie und Rehabilitationsforschung Marburg/Lahn Institut für kurmedizinische Forschung Bad Wildungen und Klinik am Kurpark Bad Wildungen-Reinhardshausen Bei 40 Patienten mit rezidivierender Urolithiasis die 4wöchige Trinkkuren mit der Bad Wildunger Reinhardsquelle (Ca-Mg-HCO3-Säuerling) durchführten wurde täglich der Nachtharn (23-7 Uhr) gesammelt und auf Menge pH- und Elektrolytzusammensetzung untersucht. Darüber hinaus wurden zu Kurbeginn und am Kurende von 7-23 Uhr zwei weitere 8-Std.-Harnproben gesammelt. Zur Gewinnung von Ausgangswerten wurde an den ersten beiden Kurtagen keine Trinkkur durchgeführt. Die Nachtharnmenge zeigte nur in der ersten Trinkkurwoche einen vorübergehenden Anstieg während die harnsteinrelevanten Parameter Harnsäurekonzentration und Ca/Mg-Quotient im Kurverlauf bei im Mittel erhöhten Ausgangswerten signifikant abnahmen. Auch die Variabilität dieser Meßwerte im Kollektiv ging signifikant zurück was als Ausdruck einer funktionellen Normalisierung gewertet werden muß. Darüber hinaus traten bei der Harnsäureausscheidung kurzdauernde krisenhafte Überhöhungen der Konzentration auf. Die Häufigkeitsverteilung dieser Spitzen im Kurverlauf zeigt eine zeitliche Gliederung mit Hochpunkten um den 7. und 14. Trinkkurtag bei insgesamt abnehmendem Trend. Sie können somit als reaktive Auslenkungen des adaptiven Kurprozesses gewertet werden.


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung