Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
September 2019

Vergleichende Untersuchungen zur analgetischen Wirkung medizinisch-physikalischer Therapieverfahren auf experimentelle ischämische Muskelschmerzen - II. Teil

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 13 (1984) 253-259. 1984;

Abstract: Aus der Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation - Zentrum Radiologie - der Medizinischen Hochschule Hannover (Vorstand: Professor Dr. Dr. E. A. Zysno) Anschr. d Verf.: Professor Dr. C. Mucha Abteilung für Physikalische Medizin und Rehabilitation - Zentrum Radiologie - der Medizinischen Hochschule Hannover Eingang der Arbeit: 14. 9. 1983 Zusammenfassung In 6 randomisierten Vergleichsgruppen mit gesunden Probanden wurden 5 verschiedene Therapieformen in ihrer Wirkung auf den experimentell erzeugten Ischämieschmerz geprüft. In jeweils einer Vergleichsgruppe wurde der galvanische Strom als stabile Galvanisation und als 4-Zellen-Bad appliziert. In den weiteren Therapiegruppen kam der Ultraschall und seine Kombination mit dem diadynamischen DF-Strom sowie der niederfrequente Wechselstrom des Wymotons(r) zum Einsatz. Neben der Ischämie-Toleranzzeit wurde die Herzfrequenz im Versuchsverlauf geprüft. Die Ergebnisse zeigen eine enge Korrelation zwischen der Ischämie-Toleranzzeit und dem Verhalten des Blutdrucks und der Herzfrequenz während der Versuchsdauer. Alle Prüfparameter ergaben übereinstimmend eine signifikante analgetische Wirkung auf den ischämischen Muskelschmerz bei den hier eingesetzten Therapieformen. Quantitative Unterschiede konnten zwischen der isolierten Applikation des Ultraschalls und den übrigen Therapieformen nachgewiesen werden wobei diese eine deutlich längere Ischämie-Toleranzzeit ermöglichten. Summary Comparative studies an the analgetic effect of medico-physical therapy procedures on experimental ischaemic myalgia Five different therapy forms were tested for their effects an experimentally produced ischaemia in six randomized study groups with healthy individuals. In two of these groups galvanic current was applied by stable galvanisation and by the hydrogalvanic bath (4-cells) respectively. In the other groups ultrasonics were applied either seperately or in combination with the diadynamic DF-current or the low frequency alternating current of the Wymotom(r) was used. In addition to the ischaemia tolerance time the heart rate was monitored during the experiments. The results showed a close correlation of the ischaemia tolerance time and the blood pressure and heart rate during the experiment. All tested Parameters showed a significant analgetic effect an ischaemic myalgia with the therapy forms applied in this study. Quantitative differences were able to be demonstrated between the isolated application of ultrasonics and the other therapy forms whereby these latter produced a clear prolongation of the ischaemic tolerance time. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2019. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung