Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
June 2019

Einfluß motorisch-erregender Stromformen auf die Unterarmdurchblutung

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 13 (1984) 220-226. 1984;

Abstract: Aus der Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation - Zentrum Radiologie - der Medizinischen Hochschule Hannover (Vorstand: Prof. Dr. Dr. E. A. Zysno) Anschr. d Verf.: Professor Dr. C. Mucha Abteilung Physikalische Medizin und Rehabilitation - Zentrum Radiologie - der Medizinischen Hochschule Hannover Eingang der Arbeit: 14. 10. 1983 Zusammenfassung Mittels venenverschluß-plethysmographischer Messungen am Unterarm gesunder Probanden sollte der Einfluß muskelerregender nieder- und mittelfrequenter Ströme (Schwell- Interferenz- Stereointerferenz- mittelfrequenter amplitudenmodulierter Wechselstrom) auf die Arbeitsdurchblutung geprüft und mit derjenigen nach einer 3minütigen dynamischen Kompressionsarbeit sowie der reaktiven Hyperämie nach arterieller Drosselung verglichen werden. Die Ergebnisse zeigen daß signifikante Durchblutungssteigerungen gegenüber der Ruhedurchblutung durch die Kompressionsübungen und die transkutane Kontraktionsstimulation mit dem mittelfrequenten zweidimensionalen Interferenzverfahren erzielt wurden. Zusätzlich ergaben sich hier deutliche quantitative Unterschiede. Die übrigen Elektroverfahren führten nur zu geringfügiger Durchblutungszunahme wobei ihre Differenz zur Ruhedurchblutung statistisch nicht gesichert werden konnte. Summary The influence of myokinetic excitation currents an the blood circulation in the forearm Venous-occlusion plethysmographic measurements were performed in the forearm of healthy test persons to examine the influence of muscle stimulating low- and mid-frequency currents (surging interference stereo interference mid-frequency amplitude-modulated alternating current) an the active blond circulation in comparison with that occuring alter a 3 minutes' dynamic compression exercise and with reactive hyperaemia alter arterial occlusion. The results demonstrate that the blond flow was increased compared to the circulation at rest by the compression exercises and the transcutaneous contraction stimulation using the mid-frequency two-dimensional interference technique. In addition significant quantitative differences were found. The other electrical techniques produced only slight blood flow improvements and it was not possible to statistically secure the related changes in comparison to the blood flow at rest. ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2019. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung