Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Kritische Betrachtung der Nulldiät

Journal/Book: Akt. Ernährung 2 (1976) 56-60. 1976;

Abstract: Kritische Betrachtung der Nulldiät Aufgrund von Beobachtungen an 207 behandelten Patienten wird eine Übersicht metabolischer und klinischer Aspekte der Nulldiät gegeben. Die Stoffwechselregulation ist bei Nahrungskarenz auf die Erhaltung der Eiweißbestände und die Mobilisierung von Körperfett ausgerichtet. Dennoch wurden bei 16 Patienten während 3wöchigem Fasten Eiweißverluste in der Größenordnung von 1 kg gefunden obgleich über 90 % der Energieausgabe durch Fettoxidation bestritten wurden. Gesteigerte Lipolyse und Ketogenese im Fastenzustand resultieren wahrscheinlich aus einem Konzentrationsabfall des zirkulierenden Insulins und einem Anstieg des zirkulierenden Glukagons was durch Plasmahormon- und -substratwerte veranschaulicht wird die bei Gruppen von 8-12 Patienten bestimmt wurden. Die Fastenketose war bei 8 von 78 untersuchten Patienten mit einem pH-Abfall unter 7 30 verbunden. Bis zu 20 % der gebildeten Ketonkörper wurden mit der Atemluft und im Urin eliminiert. Während 3wöchigem Fasten wurde eine mittlere Gewichtsabnahme von 12 1 % des Ausgangsgewichtes bei Männern und von 11 0 % bei Frauen beobachtet. Rund 40 % der Gewichtsabnahme bestand aus fettfreier Körpermasse der Rest aus Fett und extrazellulärer Flüssigkeit. Der Langzeiterfolg der Nulldiät kann durch intensive Instruktion der Patienten und langdauernde Nachsorge verbessert werden. Bei 132 konsekutiven Patienten wurde nach 1-6 5 Jahren in 48 % der Fälle ein Langzeiterfolg festgestellt. Indikationen Kontraindikationen und Nebenwirkungen der Nulldiät sowie alternative Therapieformen werden diskutiert. Es wird geschlossen daß die Nulldiät trotz erheblicher Nachteile bei richtiger Auswahl und Betreuung der Patienten berechtigt ist. Die Einführung der Nulldiät in die Fettsuchtbehandlung durch Bloom (1) fiel zeitlich zusammen mit dem Beginn der "affluent society" und der Entwicklung der Fettsucht zur "Volkskrankheit". Die neue Therapieform führte zu rascherer Gewichtsabnahme als jede andere bekannte Methode die Nebenwirkungen waren erstaunlich gering und die Abhängigkeit des Patienten von übermäßigem Essen wurde auf eindrückliche Weise unterbrochen. Somit erschien die Nulldiät als wirksamste und konsequenteste Behandlung der Fettsucht. Später zeigte sich jedoch daß gewisse wenn auch seltene Nebenwirkungen die strikte Beachtung von Kontraindikationen erfordern und daß die Gewichtsabnahme zu einem wesentlichen Teil aus fettfreiem Gewebe besteht. Mit zunehmender Erfahrung wurde auch klar daß die Nulldiät eine symptomatische Therapie der Fettsucht darstellt welche die meistens zugrunde liegende Störung des Eßverhaltens nicht zu beseitigen vermag. Dementsprechend bleiben die Langzeiterfolge von Fastenkuren gering wenn sich nicht eine intensive und langfristige Nachsorge anschließt. Im folgenden wird versucht die erwähnten metabolischen und klinischen Aspekte der Nulldiät zusammenfassend und kritisch darzustellen wobei wir uns auf die Beobachtung von 207 behandelten Patienten stützen. ... ___MH


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung