Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2019

Kältezittern und Wärmeproduktion bei Wiedererwärmung narkotisierter Hunde aus leichter Hypothermie im warmen Wasserbad

Journal/Book: Pflügers Archiv 285 253-273 (1965). 1965;

Abstract: Aus dem W. G. Kerckhoff-Institut der Max Planck-Gesellschaft Bad Nauheim SIGRUN KORTH (Eingegangen am 27. April 1965) Summary. Dogs anesthetized with Pernocton were cooled in cold water baths and rewarmed in warm water baths of different temperatures. During rewarming rectal and subcutaneous temperatures and oxygen consumption were measured and the duration of shivering was observed. 1. During rewarming from hypothermia shivering and an increased oxygen consumption were maintained as long as the core temperature was depressed. 2. The level of oxygen consumption showed a negative correlation with the level of skin temperature and with its rate of rise. 3. Shivering ceased when a central threshold temperature had been reached. The threshold temperature showed a negative correlation with the level of skin temperature. 4. The results confirm the strong influence of the core temperature on the regulation of heat production under the conditions of rewarming from hypothermia. Zusammenfassung. Bei Hunden in Pernoctonnarkose die im kalten Wasserbad bis zu Rectaltemperaturen von 30° C ausgekühlt worden waren wurde während Wiedererwärmung in warmen Wasserbädern verschiedener Temperatur der Verlauf von Kern- und Hauttemperatur und das Verhalten von Kältezittern und Wärmeproduktion untersucht. 1. Das Kältezittern wurde während Wiedererwärmung aus Hypothermie von der erniedrigten Kerntemperatur unterhalten und war stets von einer gesteigerten Wärmebildung begleitet. 2. Die Höhe der Wärmeproduktion wurde von der absoluten Höhe der Hauttemperatur und von der Geschwindigkeit ihres Anstieges mitbestimmt. 3. Für den Zeitpunkt der Beendigung des Kältezitterns war eine zentrale Temperaturschwelle maßgebend. Ihre Lage wurde ebenfalls von der Höhe der Hauttemperatur beeinflußt. 4. Die Bedeutung der Kerntemperatur für die chemische Temperaturregulation konnte durch die erhobenen Befunde auch unter den Bedingungen der Wiedererwärmung aus Hypothermie bestätigt werden. schö


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2019. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung