Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
February 2021

Notfälle in der Praxis Teil 4 Hörsturz : Halten Sie sich an die Leitlinien

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. 2001; Nr. 9 (143.Jg.): S. 37/ 156 - 39/ 158. 2001;

Abstract: Dr. med. M. Suckfüll Klinik für Hals- Nasen- und Ohrenkranke Klinikum Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München Ein innerhalb von Sekunden bis Minuten einsetzender Hörverlust ist für den Patienten ein bedrohliches Ereignis. Besteht zudem die Aussicht auf ein lebenslanges Ohrgeräusch reagieren viele regelrecht verzweifelt. Gerade weil es noch so viele offene Fragen zu Pathogenese und Therapie des Hörsturzes gibt sollten Sie sich strikt an die Leitlinien halten rät unser Autor; dann bleiben Ihnen in jedem Fall Regressansprüche erspart. Jährlich kommt es in Deutschland bei 12 000 bis 15 000 Patienten zur akuten Funktionsstörung des Innenohrs. Die heute in der Klinik gebräuchliche Bezeichnung "Hörsturz" leitet sich vom englischen "sudden deafness" ab und wurde in den 50er-Jahren des vorigen Jahrhunderts eingeführt. Die klinischen Kriterien des Hörsturzes sind eindeutig festgelegt (Tabelle 1) [1]. Welche Ursachen kann ein Hörsturz haben? Trotz der eindeutigen klinischen Definition des Krankheitsbildes ist die Ursache der Erkrankung bislang nicht hinreichend geklärt. Im Prinzip handelt es sich beim Hörsturz um eine akute Funktionsstörung des Innenohrs ohne bekannte Ursache. Mithin basiert die Diagnose "Hörsturz" auf dem Ausschluss bekannter Erkrankungen die zur Funktionsstörung des Innenohres führen. Die häufigsten bekannten Ursachen sind das Lärmtrauma die Medikamentennebenwirkungen (z. B. Aminoglykoside Schleifendiuretika Zytostatika) der M. Meniere die akute Mittelohrentzündung mit Innenohrbeteiligung und das Barotrauma. Symptomatik Innerhalb von Sekunden bis Minuten erfährt der Patient eine meist einseitige Minderung des Gehörs. Der Hörverlust kann in den nächsten Stunden und Tagen noch weiter zunehmen. Ohrgeräusch in 80% der Fälle Begleitsymptom ist in etwa 80% der Fälle ein Ohrgeräusch. In 30-40% empfinden die Patienten zumindest kurzfristig Schwindel was auf eine Mitbeteiligung des Labyrinths zurückzuführen ist. ... hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung