Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
April 2021

Darmkrebs Lebermetastasen operabel machen

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. 2001; Nr.16 (143.Jg.): S. 59. 2001;

Abstract: Etwa 50 bis 70% aller Patienten mit kolorektalem Karzinom entwickeln im Laufe der Erkrankung Lebermetastasen. Nur etwa ein Viertel dieser Metastasen lässt sich chirurgisch entfernen - laut Prof. Irving Benjamin die einzige Behandlungsform mit kurativem Potenzial. Der Leberspezialist vom King's College Hospital London sieht jedoch in dem Wirkstoff Oxaliplatin (Eloxatin(r)) das Potenzial den Anteil erfolgreich reseziebarer Lebermetastasen zu erhöhen. Dass die Überlebensraten bei Patienten signifikant besser ausfallen die ein auf Oxaliplatin basiertes Chemotherapieregime erhalten belegen inzwischen randomisierte Studien. Jüngste Erfahrungen am Paul Brousse Hospital Villejuif demonstrieren den Wert der so genannten zytoreduktiven Chemotherapie: 95 Darmkrebspatienten mit anfänglich unresezierbaren Lebermetastasen wurden nach Gabe einer Kombination aus 5-Fluorouracil Folinsäure und Oxaliplatin operiert. Bessere Überlebenschancen Wie Dr. Paul Mainwaring Saint Thomas Hospital London betonte war nach einem Follow-up von fünf Jahren ein Drittel noch am Leben - ein etwa eben so hoher Anteil wie bei bereits vorbestehender Resektabilität der Lebermetastasen. Zum Vergleich: Nach den Worten von Benjamin erreichen durchschnittlich weniger als 5% der von Lebermetastasen Betroffenen eine Überlebenszeit von fünf Jahren. Oxaliplatin ist seit September 1999 zur Primärtherapie des fortgeschrittenen Kolonkarzinoms zugelassen. Untersuchungen zur Wirksamkeit bei anderen Tumoren z. B der Brust des Ovars des Pankreas und der Lunge laufen derzeit. hf


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung