Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Frühintervention bei erhöhtem Risiko für schizophrene Erkrankungen Multimodale Psychotherapie - Antipsychotika nur bei Mißerfolg

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 9/ 2000; S. 30/ 172 - 32/ 174; (142 Jg.). 2000;

Abstract: Dr. med. A. Wieneke Klinik und Poliklinik für Neurologie und Psychiatrie Früherkennungs- und Therapiezentrum der Universität zu Köln Zusammenfassung Interventionsstrategien für die Frühphase schizophrener Erkrankungen leiten sich heute noch weitgehend von Behandlungskonzepten ab die sich in der Rezidivprophylaxe bereits bewährt haben. Ein multimodales Modell psychotherapeutischer Frühintervention ist an der Psychiatrischen Universitätsklinik in Köln entwickelt worden. Hier steht die symptomorientierte kognitiv verhaltenstherapeutische Einzeltherapie neben der Psychoedukation (Krankheitsaufklärung) der Betroffenen und deren Bezugspersonen im Vordergrund. Je nach individueller Situation werden aber auch Stress- und Symptommanagement soziales Kompetenztraining und computerunterstütztes kognitives Training angeboten. Eine pharmakologische Therapie wird erst dann in Erwägung gezogen wenn die Beschwerden trotz dieser psychotherapeutischen Bemühungen deutlich zunehmen bzw. bereits abgeschwächte psychotische Symptome aufgetreten sind. Summary: Early Intervention in Patients with Increased Risk of Developing Schizophrenic Disorders Interventional strategies for the prodromal phase of schizophrenia are based largely on treatment concepts that have already been shown to be effective for the prevention of relapses. Such a multimodal concept for early psychotherapeutic Intervention has been developed at the psychiatric department of the University of Cologne. This model emphasizes individual symptom-oriented cognitive/behavioral treatment and psychoeducation directed both to the patient and his/her contact person(s). In addition stress and symptom management training of social skills and computer-aided cognitive training tailored to individual needs are also offered. In contrast pharmacological treatment is considered only when despite the above-mentioned strategy the clinical picture worsens appreciably and attenuated psychotic symptoms have appeared. Keywords: Schizophrenia - initial prodromal phase - early intervention ab

Keyword(s): Schizophrenie - initiale Prodromalphase - Frühintervention


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung