Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2021

Best Practice im Gesundheitswesen - oder warum wir evidenzbasierte Medizin Leitlinien und HeaIth Technology Assessment brauchen

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual.sich. (ZaeFQ) (2000) 94: 741-744. 2000;

Abstract: 1 Abteilung Epidemiologie Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung Medizinische Hochschule Hannover 2 WH0 Regionalbüro Europa Kopenhagen 3 European Observatory on Health Care Systems c/o Escuela Nacional de Sanidad Madrid Dr. Matthias Perleth Abteilung Epidemiologie Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung Medizinische Hochschule Hannover Hannover Zusammenfassung Ein wachsendes Interesse an einer stärker evidenzbasierten Gesundheitsversorgung hat in den letzten Jahren zu einer intensiven Debatte darüber geführt wie ein effektiver Transfer von aktuellem Wissen in die Entscheidungsfindung auf den verschiedenen Ebenen der Gesundheitsversorgung erreicht werden kann. Im Rahmen eines von der Europäischen Kommission geförderten Projekts wurde eine Literaturübersicht über den Begriff 'Best Practice' sowie zu den konstituierenden Schlüsseldisziplinen erstellt. Hierzu gehören die evidenzbasierte Medizin (EBM) Leitlinienentwicklung und Health Technology Assessment (HTA) in denen Methoden verwendet werden die zunehmend auf systematisch erstellte Übersichten der besten verfügbaren Evidenz zurückgreifen. Der Begriff "Best Practice" entstammt dem Kontext der Organisationsentwicklung von Verwaltung und Industrie als Oberbegriff für die Verbesserung von Prozessen hinsichtlich Qualität Effizienz und Output. In der Übertragung auf das Gesundheitswesen kann "Best Practice" als direkter Rückgriff auf eine solide Evidenzbasis oder als Entscheidungsfindung aufgrund von evidenzbasierten Empfehlungen definiert werden. EBM HTA und Leitlinien werden als Kernelemente dieses Konzepts in ihrem Verhältnis zueinander untersucht und in eine Rahmenkonzeption für "Best Practice" eingebunden. Dabei wird in einem iterativen Modell zwischen den Dimensionen Input Dissemination / Implementation sowie Outcome unterschieden. Es zeigt sich dass für eine konsequente Umsetzung des Konzepts in die gesundheitswissenschaftliche und -politische Praxis noch erheblicher Forschungs- und Entwicklungsbedarf besteht. Dieser Bedarf zeigt sich insbesondere in der Notwendigkeit der Schließung zahlreicher Evidenzlücken des Ausbaus und der Vernetzung von Datenbanken sowie der Entwicklung neuer Wege zur Verbesserung der Umsetzung von Evidenz in die Praxis. Abstract Best Practice in health care - why we need Evidence-based Medicine Clinical Practice Guidelines and Health Technology Assessment In this article we describe an interdisciplinary approach that aims at developing a framework for the definition of best practice in health care. Its focus is on Health Technology Assessment (HTA) Evidence-based Medicine (EBM) and Clinical Practice Guidelines (CPG) each of which being approaches that increasingly rely on systematic reviews of the best available evidence. The concept is based on an extensive literature search comprising key articles on HTA EBM and CPG and all relevant related disciplines (e.g. clinical epidemiology outcomes research). The origin of the term "best practice" is also traced. The framework for the definition of best practice in health care is an iterative loop. It consists of the overriding concept of health care based on reliable evidence. In this concept HTA EBM and CPG are related to each other in three "domains" input implementation and outcome. Information that constitutes evidence is delivered through disciplines and evaluation methods in health care to the input domain. The implementation domain refers to methods to effectively translate evidence into practice as well as to implementation barriers. The outcome domain considers methods to monitor best practice. This implies that indicators of performance at different levels of health care have to be identified which could serve as measures of success. The outcome domain may serve as information source for the input domain (iterative loop). Research recommendations are centered around improving availability and use of evidence (including systematic reviews) and promoting existing activities in best practice. Key words: Evidence-based medicine; technology assessment biomedical; clinical practice guidelines; health care wt

Keyword(s): Evidenzbasierte Medizin Leitlinien medizinische Technologiebewertung Gesundheitswesen


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung