Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Krebsvorkommen Sterblichkeit und Überlebenschancen

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual.sich. (ZaeFQ) (2000) 94: 528-530. 2000;

Abstract: Weltweite Perspektiven Nach den Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind im letzten Jahr weltweit etwa 10 Millionen neue Krebsfälle aufgetreten und über 7 2 Millionen Menschen an Krebs gestorben. Jeder siebte Todesfall war ein Krebsfall. Krebs gilt unter den nicht-infektiösen Krankheiten nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen als zweitgrößter Killer. Der fortlaufende weltweite Anstieg der Krebs- und Todesfälle ist u. a. auf folgende Faktoren zurückzuführen: Bevölkerungswachstum Alterung ungesunder Lebensstil und schrittweiser Rückgang der "konkurrierenden" Krankheiten. Nach Voraussagen der WHO wird die Zahl der Krebsfälle bis 2020 auf 15 Millionen pro Jahr angestiegen sein. Der den Lebensstil betreffende Hauptfaktor der für den Anstieg der Krebsfälle verantwortlich ist und neben dem alle übrigen verblassen ist das Rauchen. Die Auswirkungen des Tabakkonsums sind so gravierend dass Lungenkrebs längst den Magenkrebs als die häufigste Krebsart überrundet hat und nun unter den Haupttodesarten mit etwa 1 3 Millionen opfern an neunter Stelle steht. Fast drei Viertel davon sind Männer. Weltweit sind die fünf führenden "Killer"-Krebsarten auch die fünf häufigsten Arten zuständig für etwa die Hälfte aller Krebs- und Todesfälle. Unterschiede beim Krebsvorkommen Obwohl die Vorkommensmuster zwischen Industrie- und Entwicklungsländern und zwischen den Geschlechtern Unterschiede aufweisen sind in vielen Teilen der Welt dramatische Verschiebungen zu beobachten. Beispielsweise ist Krebs in einigen neu-industrialisierten Regionen unerwartet schnell zu einer der Haupttodesursachen herangewachsen. Brust- Dickdarm- und Prostatakrebs tauchen nun in verschiedenen Ländern auf in denen man sie vor 30 Jahren kaum kannte. Die europäische Perspektive In dem von der WHO festgelegten Europa zu dem West- Osteuropa und die frühere UdSSR gehören gab es 1998 mehr als 1 77 Millionen Krebstote wobei Lungenkrebs mehr als ein Fünftel ausmachte. Osteuropa Der größte Anteil an Todesfällen die auf Tabakkonsum zurückzuführen sind ist in den ehemaligen sozialistischen Ländern Osteuropas zu finden. Tabakkonsum verursacht die Hälfte aller männlichen Krebstodesfälle. ... wt


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung