Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
August 2021

Freiburger Interventionsprogramm zur ambulanten Therapie der Adipositas im Kindesalter (FITOC)

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual.sich. 2000; Nr.8 (94 Jg.): S. 677-681. 2000;

Abstract: Dr. med. Ulrike Korsten-Reck Med. Universitätsklinik Abt. Prävention Rehabilitation und Sportmedizin Freiburg Freiburg Intervention Trial for Obese Children (FITOC) Zusammenfassung In Freiburg werden seit 1987 im Rahmen des interdisziplinären Therapieprogramms F/TOC (Freiburg Intervention Trial for Obese Children) (akute Behandlungsphase 8 Monate follow-up-Phase 4 Monate und länger) übergewichtige Kinder im Alter von 8-11 Jahren therapiert. Seit 1990 wurden so die Daten von 283 Kindern aus 15 Gruppen die zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit der Behandlung begonnen hatten statistisch erfasst und ausgewertet. Das Programm beinhaltet neben einem regelmäßigen Sportunterricht (3x pro Woche) eine umfangreiche Ernährungs- und Verhaltensschulung (7 Elternabende und 7 Kinderkochnachmittage). Innerhalb der Elternabende werden neben theoretischen und praktischen Informationen zur Ernährung die vielfältigen Hintergründe der Adipositas aufgearbeitet. Bei der Eingangsuntersuchung (EU) und den halbjährlichen Kontrolluntersuchungen (KU) werden anthropometrische biochemische und leistungsmedizinische Parameter erhoben. Weitere Informationen liefern Ernährungsprotokolle und Fragebögen. Aufgrund der Entwicklung des Kindes wird bei jeder KU eine Neuorientierung für Kind und Eltern erarbeitet. Da sich die Kinder noch im Wachstum befinden führt eine moderate Gewichtsreduktion oder Stabilität des Körpergewichts langfristig zum gewünschten Erfolg. Die Kinder lernen aufgrund der intensiven Ernährungs- und Verhaltensschulung sich selbst zu kontrollieren (Selbstkontrolltechniken) und entsprechend ihrer persönlichen Situation individuell Empfehlungen umzusetzen und diese langfristig zu etablieren. Der regelmäßige Sport führt dabei zu einer Steigerung des Selbstbewusstseins; wobei gleichzeitig der Energieverbrauch erhöht wird. Das Behandlungsteam besteht aus einem Arzt Psychologen Oecotrophologen und Sportlehrer. 1997 wurde das Programm zunächst auf verschiedene Multiplikatorenteams im Freiburger Raum übergeben. Hierzu absolvierten die auswärtigen Betreuerteams eine Aus- und Weiterbildung in Form von Schulungen. Ein Manual Formblätter und ein Foliensatz wurden als Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt so dass die Qualitätssicherung über die Abteilung Prävention Rehabilitation und Sportmedizin gewährleistet blieb. Mittlerweile arbeiten weitere Multiplikatorengruppen nach dem gleichen Prinzip in verschiedenen Regionen Deutschlands. Erste Kontrolluntersuchungen zeigen dass das ambulante Therapieprogramm übertragbar ist und nach entsprechender Ausbildung auch andere Anwender vergleichbare Therapieerfahrungen und Ergebnisse aufweisen können. Es sollen zunächst 20 Multiplikationsgruppen über Freiburg evaluiert werden bevor eine bundesweite Verbreitung angestrebt wird. Abstract Freiburg Intervention Trial for Obese Children (FITOC) is an interdisciplinary treatment program for obese children which is established in Freiburg since 1987. Obese children at the age of 8-11 are treated in an eight months intensive period and a follow-up period of 4 months or more. Since 1990 data from 283 children coming out of 15 treatment groups (about 2 groups per year) were collected and analyzed. The program consists of regular physical training (3 times a week) comprehensive nutrition and behaviour training (overall 7 parents evenings each 4 to 6 weeks and 7 cookery courses for the kids in the same time scale). The parents evenings are filled with theoretical and practical information about nutrition as well as background information about the psychological and physiological problems in obese children. In the first examination and the regular control examinations anthropometric biochemical and exercise physiology data are investigated. In addition questionnaires for nutrition and behaviour are analysed on a regular basis. At each examination depending on the progress in therapy a new orientation with adapted goals will be discussed with the child and the parents. For the growing children a moderate reduction or long term stabilisation of weight will lead to success. Teaching goal for the children in the intensive period is to control themselves and depending on their specific situation to establish individual recommendations on a long term basis. The sports program should lead to an increase in self-esteem and a raise in daily energy expenditure. The team includes a physician a nutritionist a psychologist and a sports teacher. From 1997 the program was spread to institutions in the surroundings of Freiburg. Training for the external teams is provided for in continuous seminars. Teaching material includes a manual forms and transparencies. The major goal is to secure quality by continous training and close interaction between the institutions. Till now the program is performed by a couple of multiplication groups in different regions of Germany. First data analysis has shown that the out-patient program is transferable and comparable results are reachable after a standardized training course for the included therapists. The plan for 2000 and 2001 is to increase the number of centers involved to a total of 20 all over Germany. Key words: obesity intervention children parent included out-patient longterm hf

Keyword(s): Adipositastherapie Kinder Elterneinbeziehung ambulant langfristig


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung