Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
September 2022

Physikalische Behandlungsmöglichkeiten bei Sport- und Überlastungsschäden

Abstract: Prof. Dr. med. Edward Senn Direktor der Klinik für Physikalische Medizin Klinikum Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München München Für die Strukturen und Organe des Bewegungsapparates ist der an sich allgemeingültige Zusammenhang zwischen Grad bzw. Art der Funktionsbelastung und der dadurch in Gang gesetzten Strukturadaptation von ganz besonderer Bedeutung. Genauso wie für jede Funktion die Möglichkeit des Trainings existiert kommt es als Folge sowohl einer Unter- als auch dystroph wirksamen Überlastung zu einer Dekonditionierung und Entdifferenzierung der Gewebe. Die Überlastungsgefahr ist verständlicherweise bei untertrainierten Strukturen besonders hoch. Beim Bewegungsapparat spielen die vielfältigen mechanischen im Gegensatz beispielsweise zu den biochemischen oder thermischen Belastungen eine dominierende Rolle. Dementsprechend empfindlich reagieren die Strukturen auf Stärke Häufigkeit und Qualität der Belastungen. Form innere Architektur und Funktionskapazität aller Teile des Bewegungsapparates sind das Resultat der vorangegangenen regelmäßigen Belastungen. I. Charakteristika funktioneller Therapieansätze Die Reduktion der physikalischen Therapie auf die jeweilige fachbezogene Nachbehandlung (Orthopädie Traumatologie Sportmedizin) sowie auf wenige schlagwortartig häufig wiederkehrende Therapiemöglichkeiten wie beispielsweise "Krankengymnastik" Iontophorese oder "Ultraschall" war im Grunde nie gerechtfertigt; diese Art des Umgangs mit den funktionellen Therapieansätzen kann immer weniger verantwortet werden. Es gibt eine Reihe gewichtiger Gründe .warum auch die funktionell-physikalische Therapie professionell verordnet und überwacht werden muß. - Der wachsende Reichtum weitverstreuter Kenntnisse über die biologischen Grundlagen der Wirkungsweise physikalischer Maßnahmen: Adaptionsphysiologie sensomotorische Lehr-Lern-Strategien Gesetzmäßigkeiten der Erholung und Regeneration Chronobiologie usw.; - Interdisziplinarität der beteiligten Gewebe Organe und Funktionssysteme am Zustandekommen vieler Funktionsschwächen und -beschwerden: Gelenke Muskulatur schmerzbedingte Fehlinnervationen Fehlhaltungen Atmungsprobleme Ungleichgewicht der Belastbarkeit verschiedener Gewebe des Bewegungsapparates; - Zunahme der Zahl verschiedenartigster teils sehr differenzierter krankengymnastischer Behandlungstechnik und Strategien die den verschiedenen Mustern gestörter Haltungen und Bewegungsmöglichkeiten zugeordnet werden müssen; - zunehmende Vertiefung der Einsichten über die Genese und das Wesen der verschiedenartigsten chronischen Schmerzzustände insbesondere des Bewegungsapparates. . . . !!! Die Seiten 57 59 61 fehlen


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung