Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2022

Indikationen und Kontraindikationen der Hochfrequenztherapie

Abstract: Prof. Dr. med. Edward Senn Direktor der Klinik für physikalische Medizin Klinikum Großhadern München Auf Grund der thermisch bedingten Primärwirkungen (Verbesserung der mechanischen Eigenschaften der Weichteile des Bewegungsapparates; Erhöhung der Kontraktionsgeschwindigkeit der Skelettmuskeln; thermo-regulatorische Muskelerschlaffung; Übergang chronisch-mesenchymaler Entzündungszustände in die Abheilphase) können folgende Zustände als übergeordnete Indikationsbereiche genannt werden: 1. Durch Immobilisation und Auskühlung sich verschlechternde mechanische Eigenschaften bindegewebiger und muskulärer Weichteile des Bewegungsapparates die auf Grund chronisch-entzündlicher bzw. dystrophischer Prozesse auf Immobilisation und Auskühlung empfindlich reagieren. 2. Chronisch reflektorisch-hypertone teils durch Verkürzung bereits dystrophe Skelettmuskulatur. 3. Chronische mesenchymale Entzündungszustände im Bereiche des Bewegungsapparates und im Rahmen schlecht heilender Wunden (HF im Sinne einer ? Reiztherapie). Achtung: Praktisch bei allen Indikationen im Bereiche des Bewegungsapparates nur als Vorbehandlung. Traditionelle Indikationen im einzelnen 1. Weichteilmantel und Gelenkskapsel im Rahmen von Periarthropathien: Dystroph schmerzhaft reflektorische Verspannungen und Verkürzungen; chronische Zustände. Solche Zustände können als milde Reflexdystrophien betrachtet werden (vgl. das Schulter-Hand-Syndrom). Beginn: I - II 3 - 5 Min. 2. Chronisch-dystrophe verhärtete verkürzte und druckschmerzhafte Skelettmuskeln. Beginn: II - III 5 - 10 - 15 Min. Spulenfeld. Induktionskabel. 3. Arthrosen mit chronisch-dystropher und schmerzhafter Gelenkkapsel und Sehnenbandapparat. Beginn: II - III 10 - 20 Min. 4. Vertebralsyndrome im Sinne irritierter bzw. leicht irritierbarer Bewegungssegmente und begleitenden Muskelverspannungen mit und ohne gleichzeitige Radikulopathie. Die Zervikalsyndrome sind oft sehr überempfindlich auf Wärme! Beginn: I - II 3 - 10 Min. Spulenfeld Induktionskabel. 5. Subakute bis chronische Adnexitis Parametritis; schmerzhafte Adhäsionen. Vgl. alle gynäkologischen Kontraindikationen: Gravidität Menstruation alle akuten Entzündungen und Tumoren in diesem Bereich. Beginn: II 5 - 10 Min. Kondensatorfeld (unter dem Gesäß/Bauch oberhalb der Symphyse) Elektroden-Haut-Abstand von 2 - 4 cm. 6. Furunkel Karbunkel Schweißdrüsenabszesse (Kupierung der Entzündung) Förderung der Einschmelzung bzw. der Resorption. Beginn: Je nach Akutheitsgrad I - II 2 - 3 Min.; Querdurchflutung mit Kondensatorfeldmethode; kleiner Elektroden-Haut-Abstand von 1 - 2 cm. ...


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung