Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
September 2022

Muskeltraining durch Elektrostimulation

Journal/Book: ?. ?;

Abstract: 1. Thema Unter Elektrotraining (E-Training) ist die Kräftigung gesunder Skelettmuskelabschnitte in atrophischem normotrophischem oder hypertrophischem Zustand mittels Elektrostimulation (ES) zu verstehen. Durch ES ausgelöste Muskelkontraktion (E-Kontraktionen) bewirkt einen Adaptationseffekt der in der physikalisch-therapeutischen Praxis als positiv trophischer Effekt bezeichnet wird und für Zunahme der Muskelkraft bzw. des Muskelvolumens steht. E-Training erfolgt gewöhnlich in Kombination mit isometrischem Training (isometrischen KG-Übungen). In der Klinik hat das E-Training vor allem bei der Behandlung der Immobilisationsatrophie und hier insbesondere bei der Immobilisationsatrophie des Beines eine Bedeutung. 2. Theoretisches zum E-Training 2.1. Die E-Kontraktion unterscheidet sich von der Willkürkontraktion. Die wichtigsten Differenzen sind: Willkürkontraktion Elektrokontraktion - ungestörte Sensomotorik - gestörte Sensomotrorik - Aktivierung - Aktivierung einige alle motorische Einheiten motorische Einheiten - asynchrone Aktivierung - synchrone Aktivierung motorischer Einheiten motorischer Einheiten - physiologische - aphysiologische Rekrutierungssequenz Rekrutierungssequenz - Tetanische Kontraktion - Superposition je nach Reizfrequenz Kontraktion (NF) Kontraktur (MF) 2.2. Die Wirksamkeit des E-Trainings wurde v.a. empirisch nachgewiesen. Die relativ geringen klinischen Belege für die Wirksamkeit sind auf solche zu beschränken die auf die Anwendung bei gesunden Muskeln basieren. Diese wiederum müssen differenziert werden in Untersuchungen an atrophischen und normotrophischen Muskeln.2.3. Der Wirksamkeitsnachweis in den klinischen Studien erfolgte bisher unsystematisch. (z.B. Unterschiedliche Frequenz Stromform Intensität Kontraktionsdauer Kontraktionspause Anzahl der Behandlungen)2.4. Der Wirksamkeitsnachweis wurde an indirekten Parametern vorgenommen. (v.a. an Kraft und Volumen von Extremitätenabschnitten)2.5. Die Kräftigung bezieht sich v.a. auf isometrische Kraftzunahme. (Weniger auf Isokinetik oder sonstige funktionelle Größen)2.6. Die durch E-Kontraktion erzeugte Kraft ist geringer als die durch Willkürkontraktion erzielte isometrische Maximalkraft. 2.7. Der Trainingseffekt (isometrische Kraftzunahme) nach Willkürkontraktion ist größer als nach E-Kontraktion. 2.8. Das E-Training verbessert den Trainingseffekt des isometrischen Trainings. 3. Praktisches zum E-Training ...

Keyword(s): Elektrostimulation Muskeltraining


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung