Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
July 2022

Chronische Pyelonephritis Synopse von Labor und Ultraschall führt zur Diagnose

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 38/ 1999; S. 28/ 598 - 32/ 602; (141 Jg.). 1999;

Abstract: Prof. Dr. med. Scherberich J. E.; München-Harlaching Die schleichend verlaufende chronische Pyelonephritis stellt auch heute noch eine Herausforderung für den behandelnden Arzt dar. Die Diagnose beruht auf einfachen bildgebenden Verfahren und charakteristischen Laborbefunden. Die Behandlung besteht in erster Linie aus einer gezielten langfristigen Antibiotikatherapie. Zusammenfassung Die chronische Pyelonephritis (cPN) ist eine meist langsam progredient verlaufende interstitielle Nephritis die bis zur terminalen dialysepflichtigen Niereninsuffizienz führen kann. Risikofaktoren sind u. a. Harnabflußstörungen Reflux Uro-/ Nephrolithiasis Schwangerschaft Diabetes mellitus humorale und zelluläre Immundefekte. Die Diagnose cPN unterstützen die "typischen" sonographischen und pyelographischen Kriterien und charakteristische Laborbefunde: erhöhtes CRP evtl. Leukozytose aktivierte CD14+/ 16+ Blutmonozyten (> 10%) in Verbindung mit einer Leukozyturie erhöhte Konzentrationen von Albumin und Alpha-1-Mikroglobulin im Harn. Ferner finden sich evtl. Granulozytenzylinder und wechselnd positive Harnkulturen mit geringen Keimzahlen (103-105/ml Harn). Die Therapie umfaßt: Sanierung einer möglichen Grunderkrankung Gabe nierengängiger Antibiotika nach Antibiogramm (Bolus und Langzeitapplikation) Induktion wechselnder Harn-pH-Werte i. v. Immunglobuline (IgM IgG) und Vakzination mit lyophilisierten uropathogenen Erregern. Summary: Chronic Pyelonephritis Bacteria or their antigens persisting in the kidneys may induce the classical type of chronic pyelonephritis (CP) which progresses slowly and may finally result in end-stage renal failure requiring dialysis. Pyelonephrogenic strains enter uro-epithelial and renal epithelial cells - where they accumulate - or may invade the renal interstitium. Promoting factors are obstruction reflux urolithiasis nephrolithiasis pregnancy diabetes mellitus humoral and cellular immunodeficiencies immunosuppression treatment (e. g. following transplants) autoimmune phenomena (antigenic mimicry).Therapy comprises the treatment of underlying disease antibiotics as indicated by the resistogram acidification of urine (L-methionine) i.v. immunoglobulins (IgM IgG) and oral vaccination with lyophilized uropathogens. Keywords: Chronic pyelonephritis - host germ dual pathogenesis - diagnosis - treatment ab

Keyword(s): Chronische Pyelonephritis (cPN) - dualistisches Pathogenitätskonzept - Diagnose - Therapie


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung