Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Zielorientierte Ergebnismessung bei stationärer oder teilstationärer orthopädisch-rheumatologischer Rehabilitation von Personen mit Dorsopathien

Journal/Book: Rehabilitation Suppl.1 1999; (38 Jg.): S. S37-S43. 1999;

Abstract: PD Dr. med. Wilfried Mau Arbeitsgruppe Epidemiologie und Rehabilitation Abteilung Rheumatologie Medizinische Hochschule Hannover Hannover 1Abteilung Rheumatologie der Medizinischen Hochschule Hannover 2Gesundheitszentrum Hannover für orthopädisch-rheumatologische und kardiologische Rehabilitation Hannover 3Abteilung Orthopädie der Parkklinik Bad Rothenfelde Zusammenfassung: Der Vergleich sowohl der Patientencharakteristika als auch des Rehabilitationserfolges bei stationär und teilstationär behandelten Rehabilitanden ist im Rahmen der Flexibilisierung und Kostenreduktion im Rehabilitationswesen von besonderem Interesse. Anhand der Auswahl persönlicher Rehabilitationsziele und deren Erreichen am Ende der Rehabilitationsmaßnahme aus Sicht teilstationär und stationär betreuter Patienten wird ein Wirksamkeitsvergleich (zielorientierte Ergebnismessung) durchgeführt. Die Häufigkeiten der Auswahl der vorgegebenen Ziele unterscheiden sich nicht in der teilstationären Rehabilitation (TSR) und der stationären Rehabilitation (SR). Wesentliche Zielbereiche sind die Schmerzreduktion Verbesserung von Haltung und Kraft sowie die Zunahme der Beweglichkeit (92-56%). Es zeigen sich keine wesentlichen Unterschiede bezüglich der Wirksamkeit der TSR und der SR bis auf die deutlich höhere Effektivität der SR bei der Besserung der Erschöpfung. Dies spricht für die Zuweisung zur SR bei Antragstellern die eine Verminderung oder Beseitigung der vitalen Erschöpfung als im Vordergrund stehendes Rehabilitationsziel haben. Goal-oriented Outcome Measurement in Patients with Back Pain Undergoing Inpatient or Outpatient Orthopaedic Rehabilitation: The comparison of patient characteristics and effectiveness of inpatient rehabilitation (IPR) and outpatient rehabilitation (OPR) is of growing importance in terms of flexible and cost-effective structures in rehabilitation. The effectiveness of the treatment is measured applying a goaloriented approach based on the individual rehabilitation goals and the attainment of these goals at the end of the programme. The frequencies of rehabilitation goals chosen by patients in IPR and OPR are similar. Decrease of pain improvement of muscular strength and improvement of the range of motion are the main goals of patients in IPR and OPR (92-56%). No relevant differences can be seen considering the effectiveness of IPR and OPR except for the markedly higher improvement of vitality in IPR. Patients in need of rehabilitation whose primary rehabilitation goal is improvement of vitality should therefore preferentially be referred to an inpatient rehabilitation programme. Key words: Outpatient rehabilitation - Inpatient rehabilitation - Orthopaedic rehabilitation - Goal-oriented outcome measurement - Comparative effectiveness - Rehabilitation goals hf

Keyword(s): Teilstationäre Rehabilitation - stationäre Rehabilitation - orthopädische Rehabilitation - zielorientierte Ergebnismessung - Wirksamkeitsvergleich - Rehabilitationsziele


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung