Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Nase zu Geruch weg Näseln - Leitsymptome für Nasenpolypen Anregungen für das Praxisteam

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 35/ 1999; S. 34/ 540 - 35/ 541; (141 Jg.). 1999;

Abstract: Dr. med. Lichte Thomas; Lauenbrück Ein ewiger "Schnupfen" sowie Näseln oder der Langzeitgebrauch von Nasentropfen können auf Nasenpolypen hinweisen. Oft genügt schon ein Blick mit dem Otoskop um die Diagnose zu stellen. Die Aufgabe des Hausarztes besteht in der Betreuung des Patienten neben differenter Therapie. In der Allgemeinpraxis wird die Polyposis nasi eher selten gesehen. Nicht mehr als fünf Arzt-Patient-Kontakte mit dieser Diagnose sind jährlich zu erwarten. Neben den häufigen Diagnosen wie "längeranhaltende Rhinosinusitis infolge Infekt oder Allergie" sollten Patienten mit Nasenpolypen schnell selektiert werden. Die differenzierte Diagnostik beim HNO-Arzt mit näherer Spezifikation der Polypen entscheidet über konservative bzw. operative Therapie. In jedem Fall ist wegen langer Therapie bzw. Nachbehandlungsdauer (mit eher langsamer Besserung von Beschwerden) die Motivation durch das gesamte Hausarztteam tötig um die Patienten "bei der Stange zu halten": Welche Ärzte können diesen Bereich ausbauen? Hausärzte mit einem Weiterbildungsabschnitt in Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde können sich als erste Anlaufstelle in diesem Bereich eine "Nische" suchen. Neben der Zusatzbezeichnung Allergologie sollten bei der Ausstattung besonders die Möglichkeiten von Riechprüfung Rhinomanometrie und evtl. Sonographie berücksichtigt werden. Die Kosten-Nutzen-Analyse ist aber sorgfältig und kritisch durchzuführen. Welche Aktivitäten sind sinnvoll? Schon die oben genannten Symptome können auf die Diagnose "Polyposis nasi" hinweisen. Aber auch der längere Gebrauch von selbstbesorgten Nasentropfen bzw. Nasenspray wird angegeben oder sollte gezielt nachgefragt werden. Seltener führen Heiserkeit oder Eitergeschmack auf die richtige diagnostische Spur. Auch Kopfschmerzen Schnarchen und Räusperzwang kommen vor. Mit einem einfachen Otoskop können Polypen in der Nase meist schon gesichtet werden die Ausschlußdiagnose bleibt aber dem HNO-Arzt überlassen. Eine feinere Diagnostik könnte mit sterilisierbaren Spreiz-Spekula erfolgen. Im positiven Fall sind meist glasig durchschimmernde "Säckchen" zu erkennen die ihren Ursprung häufig im Bereich des mittleren Nasengangs haben. Der gesamte Nasenraum auch nur einer Seite ist möglicherweise vollständig verschlossen. Vergleichende orientierende Beurteilung der Nasenatmung kann durch Zuhalten eines Nasenloches erfolgen. Verschattungen der Nasennebenhöhlen sind manchmal mit Hilfe der "alten" Diaphanoskopie zu erkennen. ... ab


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung