Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Zur epidemiologischen Evidenz der Behandlung kardiovaskulärer Risikofaktoren in Deutschland

Journal/Book: Z. ärztl. Fortbild. Qual.sich. (ZaeFQ) (1999/Heft 6) 93: 395-402. 1999;

Abstract: Prof. Dr. med. Ulrich Laaser DTM & H MPH Fakultät für Gesundheitswissenschaften Universität Bielefeld Zusammenfassung Bisher haben weder primär- noch sekundärpräventive Ansätze zu einem relevanten Rückgang der Bevölkerungsprävalenzen bei Hypertonie und Hypercholesterinämie geführt. Vielmehr ist von 1984/5 bis 1991/2 die Hypercholesterinämie (> =250 mg/dI) von 38 auf 40% (p < 0 001) angestiegen während die Hypertonieprävalenz mit nahezu 20% in der 30- bis 69jährigen Bevölkerung Westdeutschlands stagnierte. Das ärztliche Beratungspotential wird bisher nicht ausgeschöpft die Patienten-Compliance bei ärztlichen Empfehlungen zu Veränderungen des Gesundheitsverhaltens ist gering. Dies hat zur Folge daß der für Hypertonie und Hypercholesterinämie bestehende wissenschaftliche Konsens bezüglich der Vorteile einer Normalisierung erhöhter Werte bevölkerungsmedizinisch nicht hinreichend wirksam wird. Eine effektive evidenz-basierte Medizin braucht deshalb wirksamere Evaluationssysteme für Fortbildung und Qualitätssicherung. Abstract Epidemiological evidence in treatment of cardiovascular risk factors in Germany Up to now approaches neither in primary nor in secondary prevention led to a relevant decline in prevalences of hypertension and hypercholesterolemia. Ort the contrary prevalence of hypercholesterolemia increased from 38 to 40% (p < 0.001) while the hypertension prevalence stagnated (at nearly 20%) in the 30 to 69 years old population in West Germany between 1984/85 and 1991/92. The potential of medical advice is not sufficiently used the compliance of patients regarding medical recommendations to change health behavior is limited. Subsequently the scientific consensus with regard to benefits from normalization of hypertension and hypercholesterolemia does not become effective at the population level. Evidence based medicine needs more efficient evaluation of continued medical education and quality assurance. Key words: hypertension hypercholesterolemia epidemiological transition intervention Stö_

Keyword(s): Hypertonie Hypercholesterinämie epidemiologische Transition Intervention


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung