Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Polymorphe Lichtdermatose Folge 2: Frühlingsperniosis Therapie und Prophylaxe

Journal/Book: MMW-Fortschr. Med. - Nr. 27/ 1999; S. 46/ 416 - 48/ 418; (141 Jg.). 1999;

Abstract: Dr. med. Jansen Th.; München Frühlingsperniosis (juvenile spring eruption) ? Wahrscheinlich Variante der polymorphen Lichtdermatose ? Auftreten im Frühjahr bei Kindern und Jugendlichen ? Ohrränder Handrücken Unterarme Unterschenkel ? Linsengroße Erytheme oder flach erhabene gerötete Papeln in symmetrischer Aussaat Experimentelle Reproduktion von Hautveränderungen Bei fast 80% aller Patienten mit polymorpher Lichtdermatose möglich davon ? 75% durch UV-A ? 15% durch UV-A plus UV-B ? 10% durch UV-B Bestrahlung: An drei aufeinanderfolgenden Tagen drei Felder (4 5 x 6 5 cm) Feld I: UV-A1 100 J/cm2 Feld II: UV-A1 + UV-B Feld III: UV-B 1 5 x MED Testareal: Prädilektionsstellen; Ablesung: zwei drei und vier Tage nach Bestrahlung Histologie ? Manschettenförmiges perivaskuläres lymphozytäres Infiltrat in der gesamten Dermis ? Subepidermales Ödem ? Geringe Vakuolisierung der Basalzellen ? Spongiose und geringe Exozytose beim papulösen Typ ? Erythrozytenextravasate beim hämorrhagischen Typ ? Bandförmiges Infiltrat beim Plaque-Typ ? Bis zur Blasenbildung gesteigertes epidermales Ödem beim Erythema-exsudativum-multiformeartigen Typ ? Fokale Epidermisnekrosen beim Iktus-artigen Typ ? Blasenbildung beim papulovesikulösen und vesikulobullösen Typ Pathogenese ? Immunreaktion vom verzögerten Typ? Auslösende Antigene: Hitzeschockproteine (heat shock proteins)? ? Aktionsspektrum: UV-A seltener UV-B ? Familiäre Häufung ? Assoziation mit atopischer Diathese Differentialdiagnose ? Lichturtikaria ? Kutaner Lupus erythematodes Subakut-kutaner Lupus erythematodes Tumidus-Typ ? Lymphozytäre Infiltration (Jessner-Kanof) ? Lichtinduziertes Erythema exsudativum multiforme ? Aktinische Prurigo Sehr schwierig kann die Abgrenzung gegenüber photosensitiven Formen des kutanen Lupus erythematodes sein. Der Lupus erythematodes zeigt jedoch eine Latenzzeit von ein bis drei Wochen nach intensiver Sonneneinwirkung und eine langsame Abheilung innerhalb von Wochen nach Sonnenkarenz. Histologische und immunologische Untersuchungen sowie die Suche nach Organmanifestationen des Lupus erythematodes sind entscheidend zur Abgrenzung. ... ab


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung