Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Assoziation von differentieller MHC II-Expression auf Makrophagen mit dem T-Zell-Zytokinprofil und protektiven/immunsuppressiven Effekten.

Journal/Book: Z Rheumatol 1999; 58 Suppl. 1: I/22 (FE 3). 1999;

Abstract: M. Baumgart; Deutsches Rheuma ForschungsZentrum Berlin Protektive/immunsuppressive MHC II-Allele sind sowohl im Menschen als auch in der Maus definiert worden wo sie vor der Entstehung von Erkrankungen schützen bzw. eine immunsuppressive Wirkung zeigen. Als Wirkungsmechanismus mit dem MHC II-Allele vor der Entstehung einer Erkrankung schützen postulieren wir die differentielle Expression der MHC II-Allele auf den verschiedenen Antigen-präsentierenden Zellen (APC). Diese unterschiedliche Expression beeinflußt die Interaktionen zwischen APC und T-Zellen und wirkt sich somit direkt auf das Th1/Th2-Gleichgewicht aus. Um unsere Hypothese zu überprüfen haben wir in der Maus die Expression von H-2 Molekülen der Haplotypen H-2b H-2d H-2k und H-2q auf Makrophagen (BMDM) und Dendritischen Zellen (BMDC) aus dem Knochenmark sowie auf B Zellen aus der Milz bestimmt. Die Moleküle I-Ab und I-Ek die beide als protektive/immunsuppressive bekannt sind werden fünf bis acht Tage lang sehr stark auf fast allen CD11b+ BMDM exprimiert bevor die Expression langsam wieder abnimmt. Im Gegensatz dazu ist die Expression von I-Ad- I-Ak- und I-Aq-schwächer und nimmt schnell ab. In absoluten Zahlen ausgedrückt können BMDM etwa 106 I-Ab oder I-Ek Moleküle aber nur zwischen 103 und 104 I-Ad Moleküle exprimieren. Auf B-Zellen und Dendritischen Zellen fanden wir keine differentielle Expression. Zusätzlich konnten wir in Restimulationsexperimenten mit BMDM als APC zeigen daß sich die differentielle Expression der MHC II Moleküle auf BMDM auf die Zytokinantwort der T-Zellen auswirkt. Makrophagen der protektiven/immunsuppressiven Haplotypen mit hoher MHC II-Dichte begünstigen eine Th1-Antwort wohingegen eine geringere MHC II-Dichte eine Th2-Antwort favorisiert. Wir gehen davon aus daß die Aktivität der Makrophagen durch ein Signal gesteuert wird das proportional der MHC II-Dichte von den T-Zellen übertragen wird. ... le


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung