Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
October 2021

Brennen beim Wasserlassen Rationales Vorgehen in der Allgemeinpraxis

Journal/Book: Münch. med. Wschr. 141 (1999) Nr. 12; S. 24/ 142 - 28/146. 1999;

Abstract: Dr. med. Barwitz H. J. K.; München Brennen beim Wasserlassen ist mit etwa 2 bis 3% ein häufiger Beratungsanlaß in der Allgemeinpraxis. Während die akute unkomplizierte Zystitis jüngerer Frauen durch enges Erregerspektrum gute antimikrobielle Wirksamkeit der meisten Antibiotika und gute Prognose gekennzeichnet ist können komplizierte Harnwegsinfekte und Pyelonephritis zu akuter Urosepsis und chronischem Nierenschaden führen Auf der Basis des derzeitigen Kenntnisstandes wird eine Handlungsleitlinie für ein rationales Vorgehen in der Allgemeinpraxis entwickelt: Wenn das klar definierte Krankheitsbild des unkomplizierten Harnwegsinfektes vorliegt und die gefährlichen Krankheitsbilder des komplizierten Harnwegsinfektes und der Pyelonephritis frühzeitig und mit geringem Restrisiko ausgeschlossen werden können sind ein Urin-Streifentest mit positivem Nachweis von Leukozyten und Nitrit und eine Kurzzeittherapie mit Trimethoprim für drei Tage ausreichend; Erregeridentifizierung durch Urinkultur und routinemäßige Verlaufskontrolle sind nicht notwendig. Abstract Dysuria - management in general practice: Dysuria is a common reason for consultation in general practice in about 2 to 3%. While acute uncomplicated cystitis in young women is characterized by a remarkably narrow spectrum of etiologic agents high antimicrobial susceptibility of most of the antibiotics and good prognosis complicated urinary tract infections and pyelonephritis can cause acute urosepsis and chronic nephropathy. Based an current concepts a guideline for the management in general practice is developed: If uncomplicated urinary tract infection is identified and severe courses of complicated e- urinary tract infection and pyelonephritis are excluded early and with low residual risk by defined criteria urine dipstick with positive test for leukocytes and nitrite and short-term therapy with trimethoprim for three days are sufficient; identifying etiologic agents by urine culture and routine follow-up is not necessary. Key words: Dysuria urinary tract infection - Guideline - General practice ab

Keyword(s): Dysurie Harnwegsinfekt - Leitlinie - Allgemeinmedizin


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2021. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung