Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
December 2022

Spektroradiometrische Erfassung der solaren Ultraviolettstrahlung an der Nordseeküste

Journal/Book: Phys. Rehab. Kur Med. 6 (1996) 1 S.1-6. 1996;

Abstract: Institut für Pathophysiologie und medizinische Klimatologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Komm. Leitung: Prof. Dr. M. Illert) Kiel Zusammenfassung Die Kenntnis der Bestrahlungsstärke im ultravioletten Spektralbereich der Sonnenbestrahlung ist wegen der enormen biologischen Wirksamkeit dieser Strahlung für die Kurortmedizin an der See besonders wichtig. Die Messung der spektralen Zusammensetzung der ultravioletten Sonnenstrahlung bietet eine Grundlage für die differenzierte und dosierte Heliotherapie ebenso wie für generelle Empfehlungen zum Umgang mit der Sonnenstrahlung. Die UV-Strahlung wurde in Westerland auf der Nordseeinsel Sylt (54 93° N 8 31° O) mit einem Doppelmonochromator-Spektralradiometer (DM 150 Bentham Instruments Comp. Reading England) gemessen. Die Eingangsoptik des Systems ein Teflondiffuser mit angenäherter Cosinus-Charakteristik ist auf dem Dach eines Gebäudes montiert das etwa 100 m vom Meer entfernt auf einer Düne an der Westküste Sylts steht. Die Spektren wurden im zeitlichen Abstand von 6 min im Wellenbereich von 290 bis 400 nm aufgenommen. Das System ist mit einer geeichten 1000 W Halogenidlampe für die Bestrahlungsstärke mit einer HG-Niederdrucklampe für die Wellenlänge kalibriert. Die während eines wolkenlosen Sommertages gemessenen Spektren zeigen charakteristischerweise im Bereich der kurzen Wellenlängen überproportionale Zunahmen der Bestrahlungsstärken mit steigendem Sonnenhöhenwinkel. Entsprechend nimmt der Anteil der UVB-Strahlung mit der Sonnenhöhe zu erreicht jedoch selbst beim Sonnenhöchststand von 57° nur etwa 5% der gesamten am Erdboden einfallenden UV-Strahlung. Dieser geringe Anteil an der physikalischen Leistung erzeugt jedoch 80% der biologischen Wirkung wie die Gewichtung der Spektren mit dem Aktionsspektrum für das UV-Erythem ergibt. Der Tagesverlauf der erythemalen Bestrahlungsstärke zeigt eine symmetrische Kurve mit dem Maximum am Mittag. Die Expositionszeiten bis zum Erreichen einer minimalen Erythemdosis sind gleichwohl vormittags geringer als nachmittags. Schlüsselwörter Sonnenstrahlung - UV-Strahlung - Heliotherapie - UV-Exposition - Dermatitis solaris

Keyword(s): Sonnenstrahlung - UV-Strahlung - Heliotherapie - UV- Exposition - Dermatitis solaris


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung