Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
January 2022

Gicht - Harnsäurereduzierende Medikamente

Journal/Book: Medicina Clinica e Termale 10 No. 35 65 La Commerciale s. n. c. Milano 1996). In italieischer Sprache. H u K 49 1/97 19. 1996/1997;

Abstract: Cherie-Ligniere G. et al. (Orthopädisches Institut G. Pini Mailand Rheumatologische Abteilung und Therapieabteilung für chronisch-entzündlichen Rheumatismus): Gicht Die Gicht stellt eine Komplikation des erhöhten Harnsäurespiegels im Blut dar die durch Ablagerung von Harnsäurekristallen im Gewebe der Gelenke und auch außerhalb der Gelenke charakterisiert ist und die dabei Folgeerscheinungen und Schädigungen im Hinblick auf Arthritis und besonders auch im renalen Bereich zeigt. Vom therapeutischen Standpunkt aus ist die Gicht heute als Krankheit anzusehen die keinerlei Probleme mehr aufweist. Der Einsatz harnsäuresenkender Pharmaka und solcher Medikamente die im akuten Anfall eingesetzt werden also nicht-steroidal entzündungshemmender Mittel hat die Prognose für diese Krankheit völlig verändert. In der vorliegenden umfangreichen Arbeit werden die verschiedenen harnsäurereduzierenden Pharmaka aufgeführt und sehr eingehend in bezug auf ihre bisherige Nutzung ihre chemische Zusammensetzung und pharmakologische Wirksamkeit beschrieben und im Hinblick auf eventuelle nachteilige Reaktionen sowie auf Indikationen und Gegenindikationen näher diskutiert. Es geht dabei um blockierende Mittel bei der Bildung von Harnsäure Mittel zur Steigerung von Harnsäureausscheidung und steinlösende Wirkstoffe. Näher beschrieben werden dabei ihre physiko-chemischen Charakteristika und Formeln ihre pharmakologische Wirkungsweise und ihr therapeutischer Einsatz. Genannt werden hier u. a. Allopurinol Ossipurinol Tiopurinol Orotsäure (Molkensäure) Probenecid und Benzofuranderivate. schö


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung