Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
May 2022

Ergebnisse von Immissionsmessungen partikelförmiger Luftverunreinigungen in den Kurorten

Journal/Book: Heilbad & Kurort 48 (1996) 9-10 S.266-270. 1996;

Abstract: Ltd. Akadem. Direktor i. R. Dipl.-Phys. Karl Dirnagl München Lange bevor sich der Begriff "Qualitätssicherung" im Gesundheitswesen etabliert hatte war die Untersuchung und Bewertung der Luftqualität in der Liste der Bedingungen' zu finden die zur Qualifikation als Kurort erfüllt sein müssen. Mehr noch als in der allgemeinen Lufthygiene sind allerdings die Möglichkeiten der Untersuchung auf eine kleine Auswahl praktikabler Methoden beschränkt und die Bewertung kann sich nur auf lückenhafte Kenntnisse der Wirkungszusammenhänge stützen. Immerhin hat sich das Spektrum der regelmäßig stattfindenden Messungen von der anfänglich allein durchgeführten Wägung des Staubsediments erweitert zur Messung der Gase NO2 und SO2 und zu einer bildanalytischen Auswertung des Staubsediments2. Für die genannten Gase sind die Passivsammelmethoden in ausgedehnten Vergleichsreihen mit aktiven Methoden verglichen und ständig verbessert worden. Für die partikelförmigen Luftbeimengungen wurde an Stelle der ursprünglichen dem Regen und Wind ausgesetzten Sammelvorrichtung der im Entwurf zur Richtlinie VDI 2110 Blatt 4 standardisierte Passivsammler Sigma-2 eingeführt; die auf Haftfolien sedimentierten Partikel werden unter dem Mikroskop einzeln nach Größe und Aussehen klassifiziert. Dokumentation Ein Bestandteil der in den Begriffsbestimmungen enthaltenen Vorschriften zur Luftqualität ist die Verpflichtung zum Aufbau einer Dokumentation als Grundlage für die Aktualisierung der einschlägigen Anweisungen: Es gibt ja immer wieder Verbesserungen der Methodik und bei der Bewertung der Ergebnisse müssen unter Umständen neue Erkenntnisse berücksichtigt werden. Über die erstmals 1987 in die Begriffsbestimmungen aufgenommenen Messungen gasförmiger Luftbeimengungen konnte 1993 ein erster Bericht veröffentlicht werden. Ergebnisdaten über die vom Deutschen Wetterdienst durchgeführten und bewerteten Messungen partikelförmiger Luftbeimengungen sind erst seit kurzem verfügbar. Im folgenden wird eine Übersicht über die daraus ermittelten Befunde gegeben und eine Interpretation ihres Informationsgehalts versucht. . . .


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung