Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
May 2022

Zum Einfluß der CO2-Bäder-Therapiesuf Stoffwechsel- und Streßparameter bei Herzinfarktpatienten während der Frührehabilitationskur

Journal/Book: Z. Physiother. Jg. 42 (1990) 245-259. 1990;

Abstract: Aus dem Forschungsinstitut für Balneologie und Kurortwissenschaft Bad Elster Zusammenfassung Von 120 männlichen Herzinfarkt-Rehabilitanden in der Phase II erhielten während einer 6wöchigen klinischen Kurbehandlung 96 Patienten eine CO2-Bädertherapie und 24 Patienten eine Süßwasser-Bädertherapie. Zu vier Terminen im Kurzeitraum wurde der Einfluß des Einzelbades sowie der Effekt der Bäderserie bei monotherapeutischer Anwendung oder in Kombination mit Kinesitherapiemitteln auf Parameter des Energiestoffwechsels des Lipidstoffwechsels und des Stresses sowie die Blutgase untersucht. Der geringsten Belastung unterliegen die Patienten in der CO2-Bäder-Monotherapie. Für Patienten mit Herzleistungsstadium II (NYHA) bewirkt die durch die kombinierte Therapieform ausgelöste Reaktion die bessere Adaptation im Kurzeitraum. Für Patienten mit geringerer Herzleistung (HLS III) ist eine CO2-Bäder-Monotherapie im Sinne einer Reiz-Reaktions-Therapie wirkungsvoll und unproblematisch. Zusätzliche Kinesitherapie kann bei diesen Patienten die eingeschränkte Regelleistungsfähigkeit bereits überfordern. Infolge der fehlenden spezifischen CO2-Effekte wirkt die Süßwasserbäder-Monotherapie stärker belastend als die CO2-Bäder-Therapie. ___MH

Keyword(s): Herzinfarktrehabilitation - CO2-Bäder-Therapie - Energiestoffwechsel - Lipidstoffwechsel - Blutgase - Stressortoleranz


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung