Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
November 2022

Untersuchungen über die Häufigkeit von Harnwegsinfektrezidiven vor und nach urologischen Kuren

Journal/Book: Z. Phys. Med. 19: 314-319 (1990). 1990;

Abstract: Aus dem Institut für Kurmedizinische Forschung Bad Wildungen (Direktor: Prof. Dr. G. Hildebrandt) und Klinik am Kurpark Bad Wildungen - Reinhardshausen (Chefarzt: Dr. H. M. Schultheis) Zusammenfassung Zur Überprüfung des Kurerfolges bei Patienten mit chronisch-rezidivierenden Harnwegsinfekten wurden bei insgesamt 78 Patienten die eine urologische Kurbehandlung in Bad Wildungen-Reinhardshausen durchführten Befragungen über die Häufigkeit von Infektrezidiven in 12 Monaten vor bzw. nach der Kur durchgeführt. Der subjektive Kurverlauf wurde über tägliche Kurtagebucheintragungen erfaßt und das Auftreten von Harnwegsinfekten registriert. Bei einem Teil der Patienten wurden einmal wöchentlich zusätzlich Kontrollen immunologischer Kenngrößen (Lymphozyten-Subpopulationen: T4- und T8-Zellen) durchgeführt. Die Infekthäufigkeit zeigte im Kurverlauf einen deutlichen Rückgang1. Die Auswertung der zurückgegebenen Fragebögen (n = 61) hat ergeben daß die Häufigkeit von Harnwegsinfekten von 1 bis 12 Infekten/Jahr (Median: 3 Infekte/Jahr) vor der Kur auf 0 bis 10 Infekte/Jahr (Median: 1 Infekt/Jahr) nach der Kur zurückgegangen ist. Diese Abnahme war im Wilcoxon-Test für Paardifferenzen statistisch hochsignifikant2. Bei den bei 20 Patienten mitkontrollierten Immunparametern konnten insbesondere eine signifikante3 Zunahme des mittleren Anteils an T-Helfer-Zellen beobachtet werden die bei im Mittel unveränderter T-Suppressor-Zellzahl zu einer signifikanten4 Erhöhung des mittleren Helfer-Supressor-Quotienten (T4/T8-Ratio) führte so daß Verbesserungen der Resistenz mit dem Rückgang der Infektanfälligkeit ursächlich in Zusammenhang stehen dürften. Summary Comparative study on the frequency of infectious relapses in the urinary tract before and after urological cure treatments In order to check the result of cure treatment in patients suffering from infectious relapses in the urinary tract 78 patients who underwent urological cure treatments at Bad Wildungen-Reinhardshausen were asked by means of questionnaires for the frequency of infectious relapses 12 months during before and after the cure treatment respectively. During cure treatment subjective well being and infectious relapses were registered by a diary. In addition in a subgroup of 20 patients immunological parameters (T4- and T8-lymphocytes) were controlled. The frequency of infectious relapses decreased significantly during the cure treatment. According to the results of the questionnaires (n = 61) the median frequency of the infectious relapses in the urinary tract decreased significantly from 3/year before cure treatment to 1/year after the cures. In the patients who were controlled for the immunological parameters during cure treatment a significant increase of T-helper cells could be observed whereas the number of T-suppressor cells remained unchanged. The T4/T8 ratio increased significantly. Hence the decrease in the frequency of infectious relapses was related to an increase of the immunological resistance. . . .


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung