Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
May 2022

Nuklearmedizinische Untersuchung zur Überprüfung der Wirksamkeit der Galvanisation bei der Reflexdystrophie

Journal/Book: Z. Phys. Med. Baln. Med. Klim. 19 (1990) 124-131. 1990;

Abstract: 1Aus dem Institut für physikalische Medizin der Universität Wien (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. H. Jantsch) dem 2Zentralinstitut für Radiodiagnostik der Universität Wien (Vorstand: Univ.- Prof. Dr. H. Pokieser) und dem 3lnstitut für medizinische Statistik und Dokumentation (Vorstand: Univ.- Prof. Dr. V. Scheiber) Anschr. d. Verf.: Univ. Ass. Dr. Veronika Fialka Institut für Physikalische Medizin der Universität Wien (7. Hof) Alserstraße 4 A-1097 Wien Eingang der Arbeit: 6. 08. 1989 Zusammenfassung Um die Wirkung einer Galvanisationstherapie bei der Reflexdystrophie zu beurteilen wurden 54 Patienten klinisch röntgenologisch und nuklearmedizinisch durchschnittlich 112 Tage nach dem auslösenden Ereignis untersucht. Der Effekt einer am Tag nach der Erstuntersuchung durchgeführten Behandlung mit konstantem Gleichstrom wurde mit Hilfe der Drei- Phasen- Szintigraphie analysiert. Aufgrund der Ergebnisse fanden sich abhängig von den nuklearmedizinischen Ausgangswerten unterschiedliche Änderungen nach Therapie. Patienten mit hohen Ausgangswerten wiesen einen deutlichen Abfall szintigraphischer Aktivitäten im Sinne einer Besserung auf während Patienten mit niederen Ausgangswerten einen Anstieg nuklearmedizinischer Parameter zeigten. Die Ergebnisse weisen darauf hin daß für eine gezielte Therapie mit konstantem Gleichstrom die szintigraphische Ausgangssituation des Patienten berücksichtigt werden sollte. Summary Study to investigate the effectiveness of galvanic stimulation in treating reflex sympathetic dystrophy - Using radionuclides In order to assess the effectiveness of galvanic stimulation in treating reflex sympathetic dystrophy 54 patients were examined by clinical radiological and radionuclide techniques; average span of time between the triggering event and the examination was 112 days. The impact of therapy with constant d. c. on the day following the first examination was analyzed by means of the three-phase scintigraphy. Depending on the initial results obtained by the radionuclide technique changes observed after treatment varied. 10 patients with high initial levels showed a marked decline of activity in the scintigram - indicating improvement. On the other hand 35 patients with low initial levels demonstrated a rise of the radionuclide parameters. Results indicate that in a specific treatment with constant d. c. the initial level in the patient's scintigram ought to be taken into consideration. ___MH

Keyword(s): Nuklearmedizinische Untersuchung - Galvanisation - Reflexdystrophie


Search only the database: 

 

Zurück | Weiter

© Top Fit Gesund, 1992-2022. Alle Rechte vorbehalten – ImpressumDatenschutzerklärung